Losung für den 23.09.2020

Er wird den Tod verschlingen auf ewig. Jesaja 25,8

Wir sind bedrückt und stöhnen, solange wir noch in diesem Körper leben; wir wollen aber nicht von unserem sterblichen Körper befreit werden, sondern in den unvergänglichen Körper hineinschlüpfen. Was an uns vergänglich ist, soll vom Leben verschlungen werden. 2.Korinther 5,4

Service
Ev. Kirchengemeinden Isselburg und Hueth-Millingen

Kirche Isselburg

Minervastr. 8
46419 Isselburg

Die Isselburger Kirche wurde im Jahr 1830 errichtet, nachdem die Vorgängerkirche wegen Baufälligkeit abgerissen werden musste. Ursprünglich im klassizistischen Stil errichtet, ist das Innenbild heute durch viele Renovierungen deutlich verändert. Prägend sind aber die gusseisernen Seitenleuchter, der gusseiserne Kronleuchter, Altar, Taufbecken und Lesepult, die alle von der Isselburger Hütte gefertigt und der Kirchengemeinde geschenkt wurden. Besonders zu erwähnen ist auch die Orgel, die im Jahr 1830 von dem Emmericher Orgelbauer Johann Daniel Nolting gebaut wurde.

Unknown Unknown

Betrachtet man die Kirche von außen, sieht man noch die klaren klassizistischen Linien, die für das Kirchengebäude prägend geblieben sind. Etwa 150 Sitzplätze laden die Besucherinnen und Besucher in dem schlichten und lichthellen Raum ein, das Wort Gottes zu hören und seine lebendige Gegenwart zu erfahren.

Angebaut an die Kirche sind die Sakristei und der Unterrichtsraum. Hier finden der Kirchliche Unterricht, die Presbyteriumssitzungen und viele andere kleinere Gemeindeveranstaltungen statt.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 



© 2020, Evangelische Kirchengemeinden Isselburg und Hueth-Millingen
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.