Ev. Kirchengemeinden Isselburg und Hueth-Millingen

Chor- und Solistenkonzert in Isselburg am 31.05.2016

Kreiskirchlicher Kammerchor ist unter Leitung von Thorsten Mühlenberg zu Gast 

Joachim Diessner studierte zunächst Theologie, später Gesang in Den Haag und Köln. Der Counter-Tenor arbeitete mit Dirigenten wie Peter Neumann, Hermann Max, Jordi Savall und anderen zusammen. Gastverträge führten ihn an die Opernhäuser von Münster, Darmstadt und Frankfurt. Regelmäßig konzertiert er mit dem Ensemble Corydon Köln. Außerdem beschäftigt er sich seit langem mit dem Harmonium, was Ende 2007 zur Gründung des Ensembles ‚Le Quatuor Romantique’ führte. Von 2000 bis 2002 organisierte er die Tage Alter Musik in Brandenburg und von 2004 bis 2006 war er Künstlerischer Leiter im Bereich Alte Musik der Stadt Augsburg. Seit 2012 wirkt er auch als Kirchenmusiker an der Versöhnungskirche in Köln, wo er auch die Konzertreihe ‚Ehrenfelder Abendmusiken’ ins Leben rief.

Der „Kreiskirchliche Kammerchor Emmerich“ wurde 1993 von Torsten Mühlenberg gegründet. In der Zeit seines Bestehens hat der Chor mit ambitionierten Oratorienaufführungen und Chorkonzerten auf sich aufmerksam gemacht. Aufgeführt wurden die Händel-Oratorien „Saul“, „Messiah“, „Jephta“, „Judas Maccabäus“ und „Joshua“, die „Requien“ von Cherubini, Fauré, Duruflé und Rutter, „König David“ von Honegger, die „Carmina Burana“ von Carl Orff oder auch das „Stabat Mater“ von Karl Jenkins. Bei insgesamt 11 Konzertreisen sang der Chor unter anderem in den Domkirchen von Lübeck, Schwerin und Magdeburg, in der Hofkirche der Würzburger Residenz, in der Konstantin-Basilika in Trier, in den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich und der Schweiz.

Torsten Mühlenberg wurde 1959 in Bochum geboren. Nach theologischen Studien folgte seine kirchenmusikalische Ausbildung in Bayreuth und Würzburg. Seit 1990 ist er als Kantor an der Christuskirche in Emmerich tätig. Von 1993-97 war er Kreiskirchenmusikwart des Kirchenkreises Wesel. Er trat auch als Komponist mit einer Vielzahl von Werken an die Öffentlichkeit. Aufgeführt wurden unter anderem die Kammeroper „PsamElisOper“, die Oratorien „EGO EIMI“ und „Petrus“, das Cellokonzert „STIGMATA“ und die beiden „Psalmkonzerte“ für Klavier, Chor und Symphonieorchester.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

17.05.2016



© 2019, Evangelische Kirchengemeinden Isselburg und Hueth-Millingen
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.