Losung für den 01.06.2020

Fürchtet euch nicht und erschreckt nicht! Habe ich's dich nicht schon lange hören lassen und es dir verkündigt? Ihr seid doch meine Zeugen! Jesaja 44,8

Was euch gesagt wird in das Ohr, das verkündigt auf den Dächern. Matthäus 10,27

Service
Ev. Kirchengemeinden Isselburg und Hueth-Millingen

Nachtreffen der Gotlandfreizeit

Freizeitnachtreffen begann mit einem fröhlichen Gottesdienst

Über 130 Besucherinnen und Besucher sind am Sonntag, dem 29.09.2013, in Isselburg im Familiengottesdienst gewesen, mit dem das Freizeitnachtreffen der Gotlandfreizeit begann. Mit Liedern und Gebeten wurde Gott für die schöne Ferienzeit gedankt. In der Kirche hing an der Wand die schwedische Fahne mit den Unterschriften aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Statt des Orgelvorspiels erklang die schwedische Hymne und gelichzeitig waren Bilder aus Schweden zu sehen. Die Betreuerinnen und Betreuer und auch 7 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gestalteten den Gottesdienst mit.

Anschließend gab es ein Kaffeetrinken im Gemeindehaus, zu dem auch die Gemeinde eingeladen war. Dabei wurde von der Fahrt erzählt und auch die vielen Fotos waren zu sehen. So kamen viele fröhliche Erinnerungen auf. Anschließend wurde noch gemeinsam zu Mittag gegessen, viel geredet und gelacht.

Die Gotlandreise fand vom 20. Juli bis zum 4. August 2013 statt. Ziel war Gustavs Sommargård bei Klintehamn. 45 Mädchen und Jungen von 10 bis 14 Jahren hatten sich mit sechs Betreuerinnen und Betreuer dorthin auf die Reise gemacht, und auch der Hund Mara war dabei. Klar, dass es da jeden Tag ganz viel Spaß und fröhliche Zeit gab. Immer wieder konnte man draußen spielen, im Meer schwimmen oder an einem der vielen Programmangebote wie Spiele machen oder basteln teilnehmen.

Zweimal wurde abends gegrillt, das war super, aber auch sonst wurde die Selbstverpflegerküche durchweg gelobt.

Ausflüge führten in die schöne, alte Inselhauptstadt Visby, in ein Wikingerdorf bei Tofta, in die Grotte von Lummelunda und an verschiedene andere schöne Stellen auf Gotland.

Zum Glück gab es keine ersten Unfälle oder Krankheiten und nur ganz wenig Heimweh.

Ob’s Spaß gemacht hat? Na klar, das sieht man doch auch daran, dass nach dem Vortreffen schon zehn Plätze der Freizeit im kommenden Jahr nach Rättvik belegt waren.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 



© 2019, Evangelische Kirchengemeinden Isselburg und Hueth-Millingen
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.