Losung für den 12.07.2020

Du, Herr, bist gerecht, wir aber müssen uns alle heute schämen. Daniel 9,7

Aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es. Epheser 2,8

Gemeindebriefe

Unserere Gemeindezeitung (WIR in der Evangelischen Kirchengemeinde Jüchen) erscheint zweimonatlich. Hier können Sie die online-Versionen ansehen und downloaden.

> weitere Informationen

Service

Sonntagswort-15

Aktuelles

Inspiriert. Sonntagswort Jüchen

Unser geistliches Leben soll in Zeiten der Corona-Krise nicht verkümmern. Daher finden Sie nun jeden Samstag an dieser Stelle unser Angebot "Inspiriert. Sonntagswort Jüchen".

Liebe Gemeindeglieder, liebe Leserinnen und Leser,

vom Religionsphilosophen Martin Buber stammt folgender Satz: „Alles wirkliche Leben ist Begegnung“. Im Umkehrschluss wäre wohl zu sagen: Ein Leben ohne Begegnung geht an dem Wichtigsten vorbei, es verkümmert, verarmt und geht ein. Und das stimmt ja auch. Wir alle haben noch in ganz frischer Erinnerung Tage und Wochen, in denen wir uns, Corona bedingt, zurückgehalten und Begegnung mit anderen gemieden haben. Menschen aber sind Kommunikations- und Gemeinschaftswesen. Sie leben ganz ent-scheidend von Gespräch und Austausch, von leibhaftiger Begegnung. Wenn dies lange unterbleibt, wird man krank. Deshalb ist man für sich selbst und andere verantwortlich, dass es nicht so weit kommt.

Auch in unserer Kirchengemeinde spüren wir die Auswirkungen von Begegnungsmangel. Uns fehlen die vielen Menschen unterschiedlichster Generation, die zu den Kreisen kamen und die Gemeinde belebten. Nach wie vor ist ja Vorsicht vor Ansteckung geboten. Und doch ist manches möglich: Dass man sich mit Abstand trifft, Hygienemaßnahmen im Blick behält und sich dabei dennoch austauschen kann. Wirkliches Leben durch reale Begegnung – dazu gibt es keine Alternative.

Vielen fällt es immer noch schwer, sich aufzumachen, weil sie sich zur Risikogruppe zählen. Das muss respektiert werden. Es gibt jedoch die Möglichkeit, dass Andere auf sie zugehen und ihrerseits Begegnung anbieten. Wenn Gemeindeglieder nicht (mehr wie vorher) zur Kirche kommen, geht die Kirche zu ihnen:
Mit Fahrrad, Klappstuhl, Gesichtsmaske und dem Losungsbüchlein ausgestattet sind Begegnungen auf Abstand (vorzugsweise im Freien) möglich. Beide Seiten haben etwas davon. Wenn Sie einen Hausbesuch wünschen, rufen Sie mich ruhig an!

Begegnung meint mehr als nur Kontakt mit Menschen. Bereicherndes Aufeinandertreffen gibt es gerade in der sommerlichen Ferien- und Urlaubszeit auch anderswie. Viele werden sich – trotz Einschränkungen – zu einem Ortswechsel entscheiden, um rauszukommen, um Neuem zu begegnen, am Meer oder in den Bergen, weit weg von zu Hause oder aber im regionalen Umkreis. Das bringt nicht nur Entspannung, son-dern positive Impulse. Diese sind willkommen, denn noch müssen wir uns in Geduld üben.

„Herr, wie sind deine Werke so groß und viel!
Du hast sie alle weise geordnet, und die Erde ist voll deiner Güter“ (Psalm 104, 24)

Gesegnete Sommerzeit,
gute Begegnung mit Menschen und Gottes Schöpfung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Pfarrer Horst Porkolab

 

Wichtige Hinweise:

1. Herzlich willkommen zu unseren Gottesdiensten! Am Sonntag, 28.06. gestaltet der Männerkreis den Gedenkgottesdienst zu Dietrich Bonhoeffer mit. Die Gottesdienste in den kommenden Wochen entnehmen Sie bitte dem WIR-Einlegeblatt oder den Infos aus der Presse.

2. Das Sonntagswort macht in den Sommerferien Pause. Danach wird es denjenigen Personen als Mail oder Brief zugeschickt, die es wünschen. Wenn Sie es also weiterhin haben möchten, melden Sie sich unter 02165-7011 oder anderweitig. Bleiben Sie bewahrt durch Gottes Segen!

3. Alle wichtigen Infos zu unserer Gemeinde finden Sie auf der Internetseite www.ev-kirche-juechen.de

Jauchzet Gott in allen Landen

Mit freundlicher Erlaubnis von Frau Theresa Nelles können Sie an dieser Stelle für die nächsten Wochen die Aufzeichnung des Live-Mitschnittes des Werkes "Jauchzet Gott in allen Landen, BWV 51" von Johann Sebastian Bach aufrufen. Die Mitwirkenden waren:

Theresa Nelles, Sopran
Frank Ludemann, Trompete
Franziska Früh, Violine
Margarita Rumyantseva, Violine
Ralf Buchkrämer, Viola
Franziska Batzdorf, Violoncello
Markus Vornhusen, Kontrabass
Wolfgang Abendroth, Orgel

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

21.03.2020



© 2020, Evangelische Kirchengemeinde Jüchen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung