Auf dem Weg zum Ökofairen Kirchenkreis
Auf dem Weg zum Ökofairen Kirchenkreis

Termine und Infos zum Themenjahr #FairWandeln im Ev. Kirchenkreis Krefeld-Viersen. 

mehr
Losung

für den 26.02.2021

Siehe: Der die Berge gemacht und den Wind geschaffen hat, der dem Menschen sagt, was er im Sinne hat - er heißt »HERR, Gott Zebaoth«.

Amos 4,13

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

Ein Leuchten überall: jeden Freitagabend - bis April 2021

Superintendentin unterstützt Aktion #lichtfenster

Die Aktion #lichtfenster initiierte Bundespräsident Franz-Walter Steinmeier am Freitag, 22. Januar. Er ruft alle auf, es ihm gleichzutun und selbst jeden Freitagabend ein Licht ins Fenster zu stellen. Dies unterstützt Superintendentin Schwahn.

Superintendentin Dr. Barbara Schwahn unterstützt die Aktion #lichtfenster. Foto: privat LupeSuperintendentin Dr. Barbara Schwahn unterstützt die Aktion #lichtfenster. Foto: privat

"Gerne schließe ich mich der Aktion des Bundespräsidenten an und stelle bis zur deutschlandweiten Gedenkfeier für die an Corona verstorbenen Menschen im April freitags ein Licht ins Fenster. Und ich lade Sie herzlich ein, das auch zu tun.

Neben aller Anstrengung, um selbst so gut es geht durch diese Krise zu kommen und zu verhindern, dass wir weitere Schwerkranke und Todesopfer beklagen müssen, denken wir damit an alle, die bereits zu Opfern der Pandemie geworden sind; die schwer Erkrankten, die Verstorbenen und die ihnen Nahestehenden.

Wir Christen verbinden mit dem Entzünden der Kerze die Gewissheit: Von Gott kommt Licht in die Dunkelheit der Angehörigen der Toten und Kranken und aller, die besonders unter der Pandemie leiden. Bei ihm sind auch die Verstorbenen gut aufgehoben. Ihn dürfen wir um Beistand bitten."

Superintendentin Dr. Barbara Schwahn 
 

Quelle: EKD LupeQuelle: EKD

#lichtfenster - Ein Zeichen der Solidarität für die Coronaopfer

Barmherziger Gott,

„Licht ist das Kleid, das du anhast (Ps 104, 2)
Deswegen zünde ich eine Kerze an
und stelle sie ins Fenster, um allen jenen zu leuchten,
die unter der Pandemie leiden, die besorgt sind und Angst haben,
die erschöpft sind von all der Hilfe, die sie geben wollen,
die verzweifelt sind wegen all der Überforderung und dem Streit, die sie erzwingt.

 

„Der HERR, mein Gott, macht meine Finsternis licht.“ (Ps 18,29)
Ich bitte für alle, die allein sind und einsam,
die nicht besucht werden dürfen, die ohne Trost und Begleitung bleiben,
segne sie mit Deiner Gegenwart und mache alle,
die pflegen und versorgen, zu Engeln Deines Lichtes.

 

„Jesus Christus spricht: ich bin das Licht der Welt …“ (Joh 8,12) 
Ich bete für alle Menschen, die an Corona erkrankt sind
und um ihr Leben kämpfen, 
schenke Ihnen Licht und Luft, Kraft und Mut,
dass sie zurückfinden in ihr Leben.

 

„Denn bei Dir ist die Quelle des Lebens,
und in deinem Lichte sehen wir das Licht“ (Ps 36, 10)
Auch bitte ich für alle Menschen, 
die an Corona gestorben sind, hier und überall auf der Welt, 
nimm sie auf in dein Reich und schenke Ihnen ein Licht, das ihre Seele wärmt, 
und tröste alle, die weinen müssen um ihre Toten. 

 

Gott, ich bitte dich aber auch für mich selbst und meinen Partner,
für meine Kinder und Enkel, für meine Familie und meine Freunde,
und für meine Feinde auch. 
Segne und behüte sie und uns alle, dass wir Zuversicht und Hoffnung behalten
in diesen dunklen Zeiten. 

Amen.

Gebet zur Aktion #lichtfenster - Quelle: EKD

 

 


© 2021, Evangelischer Kirchenkreis Krefeld - Viersen – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung