Auf dem Weg zum Ökofairen Kirchenkreis
Auf dem Weg zum Ökofairen Kirchenkreis

Termine und Infos zum Themenjahr #FairWandeln im Ev. Kirchenkreis Krefeld-Viersen. 

mehr
Losung

für den 25.09.2020

Großen Frieden haben, die dein Gesetz lieben; sie werden nicht straucheln.

Psalm 119,165

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

Gegenwartskunst in Markus und Christus

"menschlich - unendlich" - Kunst geht in die Kirche(n)

„menschlich – unendlich“ heißt die Ausstellung in den Kirchengemeinden Krefeld-Süd (Markuskirche) und St. Tönis (Christuskirche) vom 26. August bis 21. Oktober. Zwei Kunstwerke der Gegenwart aus der Sammlung der Kunstmuseen Krefeld sind zu sehen.

Lupe

„Die Idee, Gegenwartskunst in unseren Kirchen auszustellen, ist bereits ein paar Jahre alt“, erinnert sich Pfarrer Marc-Albrecht Harms von der Markuskirche. Seine Kollegin, Pfarrerin Daniela Büscher-Bruch von der Kirchengemeinde St. Tönis hatte diese Art des Dialogs zwischen Kunst und Kirche in ihrer Zeit in Bonn kennen gelernt. Dort lieh die Bundeskunsthalle regelmäßig Kunstwerke an Gemeinden aus. Jetzt bot sich die Umsetzung in Krefeld an, da derzeit die „Heimat“ der beiden Kunstwerke, das Kaiser-Wilhelm-Museum saniert wird.

In der Markuskirche wird von David Rabinowitch das „Gravitational Vehicle for Kepler and Euclid“ gezeigt. Die Christuskirche beherbergt für diese Zeit von Thierry De Cordier das Werk „Moi“. Beide Skulpturen haben auf den ersten Blick kaum etwas miteinander gemein. „Moi…“, von dem Belgier de Cordier 1990 gestaltet, stellt einen Menschen dar, der sich ganz in sich zurückgezogen hat, sich in sich selbst verschließt – so erklärt Thomas Janzen, Museumspädagoge der Kunstmuseen Krefeld. Dass die etwa einen dreiviertel Meter große fast kugelrunde Figur einen Menschen darstellt, erkennt man nur noch an den Haaren, die am oberen Ende eines stilisierten Anzugs herauslinsen, und an den Schuhen. Das Werk des Kanadiers Rabinowitch in der Markuskirche hingegen hat das Planetenmodells von Kepler als Vorbild. Es stellt eine höhere Ordnung dar. Rabinowitch hat sein Kunstwerk bereits 1965 „erdacht“, aber erst 1992 in ein Modell umgesetzt. Das sehr statische, erdverbundene Werk „Moi…“ steht für „menschlich“ im Titel der Ausstellung, Rabinowitchs Vehicle hingegen für das „unendlich“. Es wirkt transparent, immer in Bewegung - ins Unendliche eben.

Und eben ein solches Spannungsfeld findet sich auch in „Kirche“ wieder. In diese Richtung geht beispielsweise auch ein Gottesdienst in der Markuskirche mit Konfirmanden und ihren Eltern – Thema: „Naturwissenschaft und Glaube“. Vielfältig und abwechslungsreich ist das Programm, das die beiden Gemeinden rund um diese Ausstellung anbieten.

von Kirche zu Kirche

Wer beide Kunstwerke im Zusammenhang anschauen möchte, kann unterwegs sein "von Kirche zu Kirche" am 16. September zwischen 14 und 18 Uhr mit dem Blauen Enzian, der historischen Krefelder Straßenbahn. Es gibt Erläuterungen zur Kunst vor Ort und Livemusik während der Bahnfahrt. Kostenbeitrag 3 Euro.

14.00 Uhr ab Haltestelle Stadtpark Fischeln, Krefeld
16.25 Uhr ab Haltestelle Wilhelmsplatz, St. Tönis
17.36 Uhr ab Haltestelle Stadtpark Fischeln, Krefeld 

Anmeldung im Gemeindebüro der Ev. Kirchengemeinde St. Tönis, Tel. 02151 / 790149 (gemeindebuero@ev-kirche-st-toenis.de) oder Ev. Kirchengemeinde Krefeld-Süd, Markuskirche, bei Pfarrer Marc-Albrecht Harms, Tel. 02159 / 6952277 (harms@marc-harms.com).

Veranstaltungen in der Christuskirche, St. Tönis

"Moi..." von Thierry de Cordier Lupe"Moi..." von Thierry de Cordier

Vernissage, 26. August 2012
10 Uhr Gottesdienst / 11 Uhr Begrüßung: Pfarrerin Daniel Büscher-Bruch
Einführung: Thomas Janzen, Museumspädagoge Kunstmuseen Krefeld

Ökumenisches Frauenfrühstück, 11. September 2012
9 - 11 Uhr mit Thomas Janzen, Museumspädagoge Kunstmuseen Krefeld

Gespräch, 21. September 2012
19 Uhr Zeitgenössische Kunst in der Kirche: Angepasst, kritisch, spirituell?
Pfarrer Karl Josef Maßen, Pax Christi und Thomas Janzen, Museumspädagoge Kuntsmuseen Krefeld, im Gespräch

Veranstaltungen in der Markuskirche Fischeln

"Gravitational Vehicle for Kepler and Euclid" von David Rabinowitch Lupe"Gravitational Vehicle for Kepler and Euclid" von David Rabinowitch

Kunstfrühstück, 26. September 2012
9.30 - 11.45 Uhr mit Thomas Janzen, Museumspädagoge Kunstmuseen Krefeld; Kostenbeitrag: 3 Euro

Gottesdienst, 7. Oktober 2012
17 Uhr mit Konfirmandinnen / Konfirmanden und Eltern zum Thema "Naturwissenschaft und Glaube"

Finissage, 21. Oktober 2012
10.30 Uhr Gottesdienst / 11.45 Uhr "Kirche, Kunst, Kooperationen" - eine Schlussbetrachtung mit Pfarrer Marc-Albrecht Harms, Thomas Janzen und Prof. Thomas Klegin, Hochschule Niederrhein.



© 2020, Evangelischer Kirchenkreis Krefeld-Viersen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung