Auf dem Weg zum Ökofairen Kirchenkreis
Auf dem Weg zum Ökofairen Kirchenkreis

Termine und Infos zum Themenjahr #FairWandeln im Ev. Kirchenkreis Krefeld-Viersen. 

mehr
Losung

für den 25.09.2020

Großen Frieden haben, die dein Gesetz lieben; sie werden nicht straucheln.

Psalm 119,165

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

Samstag, 8. September, 17 Uhr in Krefeld-Gartenstadt

Die ökumenische Lukasrolle wurde entrollt

Der ökumenische Gottesdienst begann am 8. September in St. Pius X. Auf dem Weg zu Lukas wurden 21 gestalteten Papierbahnen gelegt. So ergab sich ein scheinbar endloses Wegeband von St. Pius zur Lukaskirche. Dort endete der Gottesdienst.

Gestalten eine Lukasrolle: Mareike Herwig, Diakonin in der Ev. Kirchengemeinde Nord, und Pfarrer Andreas Bühner von St. Pius X. Foto: Bettina Furchheim LupeGestalten eine Lukasrolle: Mareike Herwig, Diakonin in der Ev. Kirchengemeinde Nord, und Pfarrer Andreas Bühner von St. Pius X. Foto: Bettina Furchheim

 

"Ihr habt den Weg in der Hand"- sicheren Grund erfahren (Lk 1,4) - unter diesem Motto stand eine gemeindeübergreifende ökumenische Aktion in Gartenstadt. Gut ein halber Kilometer trennt die evangelische Lukaskirche räumlich von der katholischen Kirche St. Pius X. Diese Entfernung wurde Anfang September ganz besonders gestaltet. Nicht zum ersten Mal, säumten doch beispielsweise in der Osternacht in diesem Jahr Lichter den Weg. Dieses Mal sollten Papierbahnen die beiden Kirchen verbinden. Mit Texten aus dem Lukas-Evangelium beschrieben. Gut 150 Menschen waren mit dabei.

"Die Idee, die Kirchen mit einem Band zu verbinden, entstand im Ökumenischen Arbeitskreis", berichtet Mareike Herwig, Diakonin in der Ev. Kirchengemeinde Nord. "Gemeinsam haben wir die Idee praktisch umgesetzt." Herwig und Pfarrer Andreas Bühner von St. Pius X. wählten Worte und Texte zum Thema "Weg" aus Lukas aus und schnitten dazu passend die Papierbahnen zu. So befinden sich kurze Bibelverse darunter und lange. Die Papierbahnen sind zwischen 13 und 30 Meter lang. "Gruppen oder einzelne Personen haben sich für ein Wegstück entschieden und es gestaltet", erklärt Herwig. "Etwa 20 Zentimeter im oberen Bereich der Rolle war für den Bibelvers vorgesehen, im unteren Bereich konnte der Text ergänzt werden, mit Versangabe, Überschrift, Deutung oder grafisch."

24 Rollen sind es insgesamt - zusammen ergibt sich so eine Riesen-Textrolle. Wege - das können Lebenswege sein oder tatsächliche Wege, Wege im übertragenen Sinn oder Origineller Wege, wie beispielsweise in Lukas 5, 17-26. Dort seilen Männer ihren gelähmten Freund auf seinem Bett durch das Dach ab zu Jesus in den Wohnraum, damit der Freund geheilt wird.

Am Samstag, 8. September um 17 Uhr begann die Aktion in St. Pius X., Traarer Str. 380, in Gartenstadt.
Es war ein besonderes Ereignis:
- von langer Hand in ökumenischer Zusammenarbeit erdacht und vorbereitet,
- ermöglicht von vielen Gemeindemitgliedern und -gruppen, katholisch und evangelisch, durch das handschriftliche großformatige Schreiben der vielen Textrollen,
- Gottesdienst nicht nur im geschützten Kirchraum, sondern auch in der Öffentlichkeit der Gartenstädter Hauptstraße,
- von der Gestaltung her eine Premiere,
- bedeutungsvoll durch die Symbolik der Verbindung der beiden Kirchen.
Die Aktion endete in der Lukaskirche, mit dem Abschluss des Gottesdienstes und einem gemütlichen Ausklang.

Siehe auch Bericht in der Rheinischen Post Krefeld: https://rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/krefeld-gartenstadt-eine-textrolle-verbindet-die-kirchen_aid-32823501

 

Der Thomaschor unter der Leitung von Klaus Reyscher umrahmte den Gottesdienst musikalisch. Foto: Bettina Furchheim Der Thomaschor unter der Leitung von Klaus Reyscher umrahmte den Gottesdienst musikalisch. Foto: Bettina Furchheim

Beginn Absatz mit Bild vollflächig: Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Ende Absatz mit Bild vollflächig.

 



© 2020, Evangelischer Kirchenkreis Krefeld-Viersen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung