Auf dem Weg zum Ökofairen Kirchenkreis
Auf dem Weg zum Ökofairen Kirchenkreis

Termine und Infos zum Themenjahr #FairWandeln im Ev. Kirchenkreis Krefeld-Viersen. 

mehr
Losung

für den 20.10.2020

Freu dich, wenn du einen Glückstag hast. Und wenn du einen Unglückstag hast, dann denke daran: Gott schickt dir beide, und du weißt nicht, was als Nächstes kommt.

Prediger 7,14

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

Kleeblatt-Projekt "Über Grenzen hinweg - Beyond Borders"

"Grenzen in kleinen, aber spürbaren Schritten überwinden"

Neues Projekt "Über Grenzen hinweg - Beyond Borders" fördert internationale Beziehungen und Hilfe zur Selbsthilfe - Superintendenten von vier Kirchenkreisen rufen zu Spenden auf.

Ausschnitt aus dem Flyer "Über Grenzen hinweg - Beyond Borders" LupeAusschnitt aus dem Flyer "Über Grenzen hinweg - Beyond Borders"

In ihrer ersten gemeinsamen Video-Pressekonferenz haben die vier Kirchenkreise Aachen, Jülich, Gladbach-Neuss und Krefeld-Viersen am Mittwoch, 30. September 2020 ihr Projekt "Über Grenzen hinweg - Beyond Borders" vorgestellt. Die drei Superintendenten und eine Superintendentin der "Kleeblatt-Kirchenkreise", Hans-Peter Bruckhoff (Aachen), Jens Sannig (Jülich), Dietrich Denker (Gladbach-Neuss) und Dr. Barbara Schwahn (Krefeld-Viersen) präsentierten dabei Idee und Ziel der neuen Aktion und gingen ausführlich auf die Spendenzwecke ein, die damit unterstützt werden sollen.

Den Anstoß zu "Beyond Borders" gab das neuartige Corona-Virus, das weltweite Auswirkungen hat und sich seit Anfang des Jahres auf allen Kontinenten verbreitet. Viele Länder haben im Frühjahr ihre Grenzen geschlossen – selbst die Staaten der EU. "Mit unseren Partnerkirchenkreisen in Indonesien, Namibia, Tansania und Marokko hatten wir je einzeln schon Lageberichte ausgetauscht und auch Gebete hin- und hergeschickt" erläuterete Superintendentin Dr. Barbara Schwahn die Entstehung des gemeinsamen Projekts. "Wir wussten, dass es für sie weitaus schwerer ist, mit Corona zurecht zu kommen. Und wir dachten nun: es liegt doch nahe, deren Lage mal in den Mittelpunkt zu rücken. Sie sind doch unser Tor zur Welt. Sie erweitern über die partnerschaftlichen Beziehungen unseren Horizont." Gut sei es, wenn nicht nur füreinander gebetet werde, sondern die Partner sich auch ganz konkret helfen. So ist das Projekt „Über Grenzen hinweg - Beyond Borders“ über Kirchenkreisgrenzen und natürlich über die Grenzen von Ländern und Kontinenten hinweg entstanden.

In den vier beteiligten Kirchenkreisen leben insgesamt rund 360.000 evangelische Christen. In diesen Tagen werden in allen Kirchen, Gemeindezentren und Einrichtungen gedruckte Flyer zu dem Projekt verteilt.

Superintendentin Dr. Barbara Schwahn während der Vorstellung der Projekte. Foto: Kirchenkreis Aachen LupeSuperintendentin Dr. Barbara Schwahn während der Vorstellung der Projekte. Foto: Kirchenkreis Aachen

Humbang: Unterstützung von Lebensgrundlagen

"In unserem Partnerkirchenkreis Humbang auf Nord-Sumatra gab es viele Monate gar keine Infizierte" berichtete Superintendentin Schwahn, "dann stand die Ampel auf gelb und mittlerweile sind sie bei Rot angekommen. Wir hoffen, dass wenn das bekannt wird, die Solidarität wächst und die Spendenkampagne erfolgreich verläuft."

Der Kirchenkreis Humbang bittet um "Hilfe zum Leben"

"Mehr als 30.000 Schweine starben zwischen September und Dezember 2019 an der afrikanischen Schweinepest. Das Virus verbreitete sich sehr schnell von einem Schwein zum anderen. Der massenhafte Tod der Schweine trifft die Menschen dort besonders hart, denn viele haben eine eigene kleine Schweineaufzucht, von deren Erlösen sie bisher Dinge kaufen konnten, die sie selbst nicht herstellen können. Der Kirchenkreis Humbang möchte jeder der 29 Gemeinden eine erneute Schweinezucht ermöglichen. Die Empfängerfamilien werden durch den Präses/Gemeindepfarrer/in ausgewählt. Aus der Zucht sollen die anderen Gemeindemitglieder ebenfalls Schweine erhalten."
 

 



© 2020, Evangelischer Kirchenkreis Krefeld-Viersen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung