Augenblick bitte
Augenblick bitte

Rundbriefe "Augenblick bitte!" (Veranstaltungen in Gemeinden)

mehr
Losung

für den 22.09.2019

Leite mich in deiner Wahrheit und lehre mich!

Psalm 25,5

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

6. Dezember, 19 Uhr, Friedenskirche Krefeld

"und er sprach ..." - ein christlich-muslimisches Oratorium

Die Geburtsgeschichte Jesu in alten und neuen Klängen mit Musik von Johann Sebastian Bach und Betin Güneş, unter anderem in der Friedenskirche Krefeld. Mehr Informationen: www.und-er-sprach.de

Grafik: Veranstalter LupeGrafik: Veranstalter

„Menschen hört aus Heiligen Schriften,
wie die Welt erblickt ein Kind.
Seht nur, wo die Pfade Gottes gleich
und doch verschieden sind.“
(Eingangschor des Oratoriums)

Die Aufführenden
Magdalena Kalinowska - Sopran
Ava Gesell - Mezzo-Sopran
Julian Kokott - Tenor
Güneş Gürle - Bass

Kantorei der Friedenskirche Krefeld
Dionysius-Chor
Einstudierung: Hans-Jörg Böckeler

Betin Güneş' Turkish Chamber Orchestra

Gesamtleitung: Betin Güneş

Eintritt: 25,- € / 20,- € / 15,- € zzgl. VVK

Wussten Sie eigentlich, dass die Geburt Jesu nicht nur in der Bibel, sondern auch im Koran erzählt wird? Und dass Jesus dort unter einer Palme geboren wird und als neugeborenes Kind schon spricht?
In der abendländischen Tradition wird die christliche Weihnachtsgeschichte vielfach erzählt und gesungen. Maria und Josef, die Herberge und der Stall gehören für Christen zum Weihnachtsfest dazu!
Dass es auch im Koran eine muslimische Erzählung gibt, ist dagegen wenig bekannt. Dabei weist sie interessante Unterschiede auf! Warum die christliche und muslimische Erzählung nicht miteinander ins Gespräch bringen und sich mit Musik auf Augenhöhe einander begegnen lassen?

Im Oratorium "Und er sprach …" erklingt die christliche Erzählung in vertrauten Klängen mit Teilen aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Die muslimische Erzählung ist vom deutschtürkischen Komponisten Betin Güneş auskomponiert.
Beide Geburtsgeschichten sowie die kommentierenden Arien stehen dabei gleichberechtigt nebeneinander, alte und neue Musik sind kunstvoll ineinander verwoben.
Damit eröffnet das Oratorium "Und er sprach …" Christen und Muslimen eine außergewöhnlichen Zugang zur Erzählung der Geburt Jesu mit alten und neuen Klängen.

Die Komponisten
Johann Sebastian Bach (1685-1750) ist eins der großen Genies der Musikgeschichte. Gerne wird er als "Fünfter Evangelist" betitelt. Sein Weihnachtsoratorium gehört zum weihnachtlichen Standard-Repertoire.

Betin Güneş (*1957) ist deutschtürkischer Komponist, Dirigent und Pianist. Mit 17 Sinfonien sowie zahlreichen kammermusikalischen Werken ist er einer der produktivsten zeitgenössischen Komponisten.

Die Kantorei der Friedenskirche Krefeld steht unter der Leitung von Hans-Jörg Böckeler. Neben der Gestaltung der Gottesdienste führt der Chor regelmäßig große Projekte in Kooperation mit dem Dionysius-Chor durch.

Der Dionysius-Chor wurde 1968 gegründet.
Unter der Leitung von Hans-Jörg Böckeler hat der in Krefeld ansässige Chor ein großes Repertoire an klassischen Oratorien wie auch an neuerem geistlichen und weltlichen Liedgut aufgeführt.

Betin Güneş' Turkish Chamber Orchestra vereint Musikerinnen und Musiker aus aller Welt. Durch die interkulturelle Zusammenarbeit entsteht unter der Federführung von Betin Güneş eine eigene aktuelle Klangsprache, die Brücken zwischen Menschen und Kulturen baut.

Veranstalter:
Förderverein Betin Güneş' Turkish Chamber Orchestra
foerdervereinbgtco@gmail.com
Hofstr. 2-4, 51061 Köln

Aufführungen
Samstag, 5. Dezember 2015 - Uraufführung:
20.00 Uhr Christuskirche Leverkusen
Dönhoffstr. 2, 51373 Leverkusen

Sonntag, 6. Dezember 2015, Friedenskirche Krefeld
19.00 Uhr Luisenplatz 1, 47799 Krefeld

Mittwoch, 6. Januar 2016, Stiftskirche Bonn
19.30 Uhr Kölnstr. 31, 53111 Bonn

Sonntag, 10. Januar 2016, St. Theodor
17.00 Uhr Burgstr. 42, 51103 Köln-Vingst

Studientag
Samstag, 5. Dezember 2015, 15-18 Uhr
Die Geburt Jesu in der Bibel und im Koran - Eine Begegnung

Am Nachmittag vor der Uraufführung des Oratoriums "Und er sprach ..." wird es eine Begegnung zwischen christlichen und muslimischen Theologen geben. Dabei werden die Erzählungen der Geburtsgeschichte Jesu in der Bibel und im Koran besser verständlich gemacht und die Bedeutung der Geburt von Jesus aus christlicher und muslimischer Perspektive beleuchtet. Anschließend werden in einer Podiumsdiskussion unter Beteiligung der Zuhörer Möglichkeiten und Grenzen der Begegnung ausgelotet.

Hamideh Mohagheghi
Juristin, Buchautorin und islamische Theologin

Prof. Dr. Mouhanad Khorchide
Leiter des Zentrums für Islamische Theologie in Münster

Prof. Dr. Klaus von Stosch
Leiter des Zentrums für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften in Paderborn

Ort: Melanchthon-Akademie
Kartäuserwall 24b, 50678 Köln
Gebühr: 10,- €
Anmeldung telefonisch unter 0221 / 931 803 0
oder unter www.melanchthon-akademie.de



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis Krefeld-Viersen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung