Augenblick bitte
Augenblick bitte

Rundbriefe "Augenblick bitte!" (Veranstaltungen in Gemeinden)

mehr
Losung

für den 14.11.2018

Träufelt, ihr Himmel, von oben, und ihr Wolken, regnet Gerechtigkeit! Die Erde tue sich auf und bringe Heil, und Gerechtigkeit wachse mit auf! Ich, der HERR, habe es geschaffen.

Jesaja 45,8

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

Der 9. November: 1938 ... 2018

Gedenken an 80 Jahre Pogromnacht: Erinnern für Heute

Vor 80 Jahren, in der Nacht vom 9. auf dem 10. November, brannten Nationalsozialisten in ganz Deutschland Synagogen und jüdische Gemeindehäuser nieder. Juden wurden gedemütigt, verhaftet, ermordet. Auch im Kirchenkreis Krefeld-Viersen brannten Synagogen.

"Erinnern für Heute" - das Mahnmal in Breyell. Foto: Bettina Furchheim Lupe"Erinnern für Heute" - das Mahnmal in Breyell. Foto: Bettina Furchheim

In Krefeld werden am 9. November alle Kirchenglocken läuten als Mahnung / Erinnerung an diesen Jahrestag. Die Idee kam von Michael Gilad, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Krefeld. Um 15 Uhr läuten die Glocken (zur  Sterbestunde Jesu). Im Anschluß findet ein Gedenken an dem Standort der zerstörten Synagoge statt, u.a.mit dem Kaddish. Veranstalter ist die Jüdische Gemeinde Krefeld.

"Ich erinnere ... mich ...?" - In Krefeld-Uerdingen findet ein Schweigegang zum Standort der zerstörten Uerdinger Synagoge statt, am 10. November. Er beginnt wie gewohnt um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter. Bei der Gestaltung wirken Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Stadtpark in Uerdingen mit.

Dem Glockenläuten um 15 Uhr schließen sich die Ev. Emmaus-Kirchengemeinde Willich und die Thomaskirche Kempen an.

In Kempen ist um 19 Uhr Gedenkveranstaltung am Standort der ehemaligen Synagoge in der Umstraße.

In Meerbusch ist eine Gedenkveranstaltung der Stadt Meerbusch um 17 Uhr am Mahnmal für die im Holocaust ermordeten Juden, Ecke Kemper Allee/ Hauptstraße in Lank.

In Kaldenkirchen ist Gedenkgottesdienst am Sonntag, den 11. November, um 10 Uhr in der Evangelischen Kirche. Im Anschluss an den Gottesdienst geht die Gemeinde mit Gedenklichtern zur Synagogenstraße und  sie an dem ehemaligen Standort der Synagoge neben die in den Boden eingelassene Gedenkplatte stellen.

In Viersen ist am 11.  November um 17 Uhr in der Kreuzkirche, Hauptstr. 120, ein Ökumenischer  Gedenkgottesdienst zur Pogromnacht. Unter Mitwirkung der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde Viersen, Schülerinnen und Schülern des Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasiums und den Erasmus Symphonikern, Leitung: Marcel Otto

 

 



© 2018, Evangelischer Kirchenkreis Krefeld-Viersen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung