Augenblick bitte
Augenblick bitte

Rundbriefe "Augenblick bitte!" (Veranstaltungen in Gemeinden)

mehr
Losung

für den 17.11.2018

Die Tage deiner Trauer werden ein Ende haben.

Jesaja 60,20

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

Samstag, 10. November 2018, 8.30 Uhr

Kreissynode tagt in der Kreuzkirche in Meerbusch-Lank

Die 77. – ordentliche – Kreissynode (2. Tagung) des Ev. Kirchenkreises Krefeld-Viersen findet statt am Samstag, 10. November 2018 in der Kreuzkirche der Ev. Kirchengemeinde Lank, Nierster Str. 56, 40668 Meerbusch.

Kreuzkirche Lank. Foto: Bettina Furchheim LupeKreuzkirche Lank. Foto: Bettina Furchheim

Die Synode beginnt um 8.30 Uhr mit einer Andacht, die Pfarrerin Susanne Pundt-Forst aus Büderich halten wird.

Nach der Konstituierung der Synode und Grußworten folgen die Berichte des Superintendenten und des Diakonischen Werkes, beide mit Aussprache. Anschließend geht es um Berichte der Verwaltungsleitung sowie zu Immobilien und Personal. Als nächstes stehen Beratungen zur Entlastung des Assessors und zu einem/r Superintendent/in im Hauptamt an.

Darauf folgen Finanzangelegenheiten – der Haushalt des Kirchenkreises 2019 wird vorgestellt.

Der Beschluss von kreiskirchlichen Kollekten sowie Anträge aus Gemeinden stehen auf der Tagesordnung: zu Ev. Fachberatungen in KiTas, zur Flüchtlingspolitik und zum Kirchenkreiswechsel der Gemeinde Straelen-Wachtendonk. Zudem werden gewählt Synodalbeauftragte und Mitglieder in Ausschüssen.

Die Synode endet mit der Schlussakte gegen 17.30 Uhr.
 

Die Synode des Ev. Kirchenkreises Krefeld-Viersen

Die Synode des Ev. Kirchenkreises Krefeld-Viersen besteht zur Zeit aus 138 Synodalen. Ihr gehören an: die Mitglieder des Kreissynodalvorstandes, Delegierte der 26 Gemeinden, aus kirchlichen Einrichtungen und Arbeitsfeldern sowie berufene Mitglieder. Der Ev. Kirchenkreis Krefeld-Viersen erstreckt sich auf knapp 740 Quadratkilometern von Nettetal im Westen bis Krefeld im Osten und von Meerbusch im Süden bis Straelen im Norden. Ihm gehören knapp 101.000 evangelische Christinnen und Christen an. Die Kreissynode ist das Leitungsgremium des Kirchenkreises. Ihm stehen Kreissynodalvorstand und – an seiner Spitze – der Superintendent vor.

Der Kreissynodalvorstand wird von der Kreissynode gewählt und mit der Leitung des Kirchenkreises und der Durchführung der Beschlüsse beauftragt. In der Regel kommt der Kreissynodalvorstand in monatlichen  Sitzungen zusammen. Der Kreissynodalvorstand besteht aus sieben Personen: drei Pfarrer/Pfarrerinnen und vier Gemeindemitglieder. Sie werden „Synodalälteste“ genannt. Zudem gibt es stellvertretende Mitglieder.

 



© 2018, Evangelischer Kirchenkreis Krefeld-Viersen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung