Auf dem Weg zum Ökofairen Kirchenkreis
Auf dem Weg zum Ökofairen Kirchenkreis

Termine und Infos zum Themenjahr #FairWandeln im Ev. Kirchenkreis Krefeld-Viersen. 

mehr
Losung

für den 21.09.2020

Ich liege gefangen und kann nicht heraus, mein Auge vergeht vor Elend. HERR, ich rufe zu dir täglich.

Psalm 88,9-10

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

Referate des Kirchenkreises

Franziska Rolauffs ist die neue Jugendreferentin

"Die Öffentlichkeit hat einen großen Nutzen durch unsere Arbeit".

 

Franziska Rolauffs, Jugendreferentin. Foto: privat LupeFranziska Rolauffs, Jugendreferentin. Foto: privat

Franziska Rolauffs ist seit 1. Januar 2018 Jugendreferentin des Kirchenkreises. Die 29-jährige ist in Krefeld-Fischeln aufgewachsen. "Ehrenamtlich groß geworden", formuliert sie es. "So habe ich das Ehrenamt direkt wichtig empfunden." Sie engagierte sich im Kindergottesdienst, in Kinder- und Jugendarbeit, gestaltete Gruppenstunden. So kam sie zu ihrem Beruf. Nach dem Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Sozialpädagogik in Münster, arbeitete sie als Jugendleiterin vertretungsweise in der Emmaus-Kirchengemeinde in Willich. Und entschied sich für einen berufsbegleitenden Masterstudiengang in Sozialmanagement. Kurze Zeit später wechselte sie in ihre Heimatgemeinde Krefeld-Süd in die frei gewordene Stelle der Jugendleiterin.
Die Stelle der kreiskirchlichen Jugendreferentin ist wie geschaffen für sie. "Hier kann ich meine Kenntnisse aus dem Masterstudiengang anwenden", meint Franziska Rolauffs. "Ich bin dabei etwas von der Basis weg, kann vernetzen, beraten und Fortbildungen anbieten. Und kann auf anderer Ebene Kinder- und Jugendarbeit vertreten."
Rolauffs bleibt auch weiterhin in der "Basis" verwurzelt, denn sie arbeitet in einer halben Stelle weiterhin als Jugendleiterin in Krefeld-Süd. "Ich genieße es, kreativ mit Jugendlichen zu sein, wie beispielsweise für unseren YouTube-Kanal", sagt Rolauffs. Über den Videokanal "The Church Project", kurz TCP, und ihre Social Media-Aktivitäten geben die Jugendlichen der Gemeinde Einblicke in ihre Lebenswelt und zeigen gleichzeitig ihre Sicht auf Kirche und Glauben.
Die neue Jugendreferentin des Kirchenkreises möchte das Jugendreferat präsenter in der Jugendarbeit der  Gemeinden und in den Kommunen machen. "Wieviel Nutzen unsere Kinder- und Jugendarbeit für die Gesellschaft bringt, ist den meisten nicht bewusst", meint Rolauffs. "Das möchte ich ändern." Diese Arbeit soll in der Öffentlichkeit sowie im Kirchenkreis und in der Landeskirche eine bedeutendere Rolle spielen.

Der früherer Jugendreferent der Kirchenkreise Krefeld-Süd und Gladbach-Neuss, Jürgen Hellrung, ist im Sommer 2017 in Ruhestand gegangen.

 



© 2020, Evangelischer Kirchenkreis Krefeld-Viersen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung