Auf dem Weg zum Ökofairen Kirchenkreis
Auf dem Weg zum Ökofairen Kirchenkreis

Termine und Infos zum Themenjahr #FairWandeln im Ev. Kirchenkreis Krefeld-Viersen. 

mehr
Losung

für den 21.09.2020

Ich liege gefangen und kann nicht heraus, mein Auge vergeht vor Elend. HERR, ich rufe zu dir täglich.

Psalm 88,9-10

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

Stadt Krefeld und Kreis Viersen

Zehn neue Notfallseelsorgende im Gottesdienst beauftragt

"Vertraut den neuen Wegen" lautete das Motto des Gottesdienstes in St. Josef in Kempen. Passend, denn es wurden zehn Frauen und Männer neu mit der Notfallseelsorge in der Stadt Krefeld oder im Kreis Viersen beauftragt.

Gemeindepädagoge Andreas Bodenbenner, Andreas Blist, Veronika Delschen, Olaf Schmitz, Thomas Halbe, Nicole Heine, Kelly Ketz, Ilona Slabbers, Katrin Stollenwerk, Klaus Armonies, Regine Bonse-Bott, Pastor Martin Schumann (v.l.n.r.). Foto: Furchheim LupeGemeindepädagoge Andreas Bodenbenner, Andreas Blist, Veronika Delschen, Olaf Schmitz, Thomas Halbe, Nicole Heine, Kelly Ketz, Ilona Slabbers, Katrin Stollenwerk, Klaus Armonies, Regine Bonse-Bott, Pastor Martin Schumann (v.l.n.r.). Foto: Furchheim

Die Ausbildung begann im Januar und umfasste 160 Stunden inklusive Praktika. Sie wurde geleitet von Pfarrer Martin Schumann, evangelischer Koordinator der NFS Krefeld und Viersen sowie Gemeindereferent Andreas Bodenbenner, katholischer Koordinator der NFS Viersen. Es ist eine Ausbildung, die sehr intensiv ist, jeder setzt sich mit seinen eigenen Stärken und Grenzen auseinandersetzt. Die Gruppe der zehn neuen ehrenamtlichen Notfallseelsorgenden hat die Ausbildung zusammengeschweißt, ebenso wie die Ausbildungsgruppen der vergangenen Jahre. Neben Familien und Freunden der Neuen sowie Rettungskräften und Polizei aus Krefeld und Viersen, nahmen auch viele Ehrenamtliche aus den früheren Jahrgängen an dem Gottesdienst teil. Regionaldekan Johannes Quadflieg und Pfarrer Marc-Albrecht Harms, Skriba des Ev. Kirchenkreises Krefeld-Viersen, überreichten den Zehn am Ende des Gottesdienstes ihre Beauftragungsurkunden. "Lass uns guten Mutes und zuversichtlich diese neue Aufgabe beginnen und Menschen, die unserer Hilfe bedürfen, eine Stütze sein", so formulierte Nicola Heine in einer Fürbitte. 

Beauftragt wuren für die Stadt Krefeld: Klaus Armonies, Regine Bonse-Bott, Kelly Ketz, Olaf Schmitz
und für den Kreis Viersen: Andreas Blist, Veronika Delschen, Thomas Halbe, Nicole Heine, Ilona Slabbers, Katrin Stollenwerk
.
Notfallseelsorger sind mit dabei, wenn es um Erste Hilfe für die Seele in Notsituationen geht. Sie werden von der Feuerwehr oder der Kreisleitstelle gerufen, wenn seelische Betreuung benötigt wird. Das kann in Frage kommen, in Folge beispielsweise von häuslichen Todesfällen, Unfällen,
Suizid oder weiteren Krisensituationen. Notfallseelsorge wird von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern der beiden großen Kirchen geleistet. Dazu ist eine intensive Ausbildung notwendig sowie eine kontinuierliche Fort- und Weiterbildung.​
In Krefeld und in Viersen besteht die Notfallseelsorge (NFS) in gemeinsamer Trägerschaft des evangelischen Kirchenkreises Krefeld-Viersen und der katholischen Region Krefeld-Meerbusch bzw. Kempen-Viersen im Bistum Aachen. Seit einigen Jahren wird die Ausbildung der Notfallseelsorgenden für Krefeld und Viersen gemeinsam durchgeführt. 

 



© 2020, Evangelischer Kirchenkreis Krefeld-Viersen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung