Auf dem Weg zum Ökofairen Kirchenkreis
Auf dem Weg zum Ökofairen Kirchenkreis

Termine und Infos zum Themenjahr #FairWandeln im Ev. Kirchenkreis Krefeld-Viersen. 

mehr
Losung

für den 18.09.2021

Der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig.

4.Mose 6,25

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

Sonntag, 6. Juni 2021, 14 Uhr in Christ König, Kempen

Pfarrer Dr. John Nicholls wird ordiniert

Pfarrer Dr. John Nicholls wird heute in Kempen durch Superintendetin Dr. Barbara Schwahn ordiniert. Zweieinhalb Jahre war er Vikar in der Kirchengemeinde. Jetzt ist er Pfarrer in der Evangelischen Kirchengemeinde Aachen.

Pfarrer Dr. John Nicholls. Foto: Ev. Kirchengemeinde Kempen LupePfarrer Dr. John Nicholls. Foto: Ev. Kirchengemeinde Kempen

Geboren und aufgewachsen ist John Nicholls in Köln. Ab 2012 studierte er Evangelische Theologie in Bonn, Tübingen und Wuppertal.
Vor dem Theologiestudium, so Nicholls "schlug ich zunächst einen anderen beruflichen Weg ein. Ich studierte Kunstgeschichte und wurde 2006 promoviert. Danach war ich fast fünf Jahre freiberuflich an Museen im Rheinland beschäftigt, durfte die Sammlungen betreuen, Ausstellungen organisieren, Katalogtexte verfassen und Führungen machen. Auch wenn diese Zeit für mich sehr interessant war und ich viele Erfahrungen sammeln konnte, merkte ich schnell, dass ich nicht mein ganzes Leben damit füllen wollte. Einschneidende persönliche Erlebnisse haben mich wieder stärker dem Glauben, der immer Teil meines Lebens war und ist, nahe gebracht. Und diese Nähe möchte ich als Pfarrer gerne vermitteln und die Menschen auf der Suche nach Gott begleiten."

Einige Fragen hat Pfarrer Dr. John Nicholls kurz vor seiner Ordination beantwortet:

Was fasziniert Dich am Pfarrberuf?
Nicholls: "Die wunderbare Aufgabe, Gottes Wort zu predigen und Menschen für den Glauben zu begeistern, was am besten gelingt, wenn man sich selbst dafür begeistert und das zum Ausdruck bringt. Vor allem auch die Begegnung mit den unterschiedlichsten Menschen, die Neugier auf ihre Lebensgeschichten."

Wofür brennst Du (Im Beruf ... und privat vielleicht auch)?
Nicholls: "Für die Feier des Glaubens in Gottesdiensten, die von ihrer Atmosphäre und  ansprechenden Gestaltung geprägt sind, für intensive Gespräche mit den Menschen über ihre Glaubens- und Lebenserfahrungen und natürlich für die Kunst, die wie der Glaube dem Leben Sinn gibt."

Was fandest Du in Kempen gut? Was hat Dich getragen?
Nicholls: "Die überschaubare Größe der Gemeinde und der Stadt, sehr freundliche und interessierte Menschen, die hohe Qualität der Kirchenmusik und insgesamt das breite Spektrum an Gemeindeverstaltungen, vor allem natürlich das sehr gute Verhältnis zum Mentor (Pfr. Michael Gallach), aber auch zu den anderen Pfarrern. Zum Abschalten: die schöne Landschaft, das Fahrradfahren."

Fiel Dir etwas schwer?
Nicholls: "Insgesamt die etwas starren Strukturen, manchmal mangelnde Kommunikation, v.a. in Coronazeiten die überaus große Vorsicht."

Wo liegen Deine Schwerpunkte?
Nicholls: "Eindeutig in der Liturgie, bei ästhetischen Gottesdiensten, in der Verbindung Kunst und Kirche (Ausstellungen im Gottesdienstraum sind in Planung), bei der Seelsorge." 

Warum Aachen?  
Nicholls: "Mein Wunsch, einen anderen Kirchenkreis kennenzulernen, ein interessantes Konzept einer Gesamtgemeinde, dadurch große Spielräume: mehrere Pfarrbereiche, Citykirchenarbeit, verschiedene Predigtstätten, internationale Stadt (Nähe zu Belgien!), jung und offenes Klima, historische Stadt, Kunst."

Was wünscht Du den Kempenern - und für Dich?
Nicholls: "Ein gutes Gelingen der Fusion, stärkere Zusammenarbeit der ehemals drei Gemeinden, Offenheit für Neues, Mut zu Veränderungen, noch mehr Lebendigkeit bei den Gottesdiensten (stärkeres Mitfeiern). Für mich: Leidenschaft für den Dienst, viele nette Begegnungen, neue Herausforderungen, Gottes Geleit und natürlich: viel Kunst!"

Herzlichen Dank! Und Gottes Segen für Deinen weiteren Weg!

Bettina Furchheim

 

 



© 2021, Evangelischer Kirchenkreis Krefeld-Viersen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung