Augenblick bitte
Augenblick bitte

Rundbriefe "Augenblick bitte!" (Veranstaltungen in Gemeinden)

mehr
Losung

für den 27.01.2020

Wer ruft die Geschlechter von Anfang her? Ich bin's, der HERR, der Erste und bei den Letzten noch derselbe.

Jesaja 41,4

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

Trommeln auf Töpfen und Stühlen

Workshop "Improvisation mit Alltagspercussion"

Der Workshop unter der Leitung von Sebastian Goertz (Duo Majesticks) weckte Kreativität und Erfindergeist bei den Teilnehhmenden. Hierbei wurden Alltagsgegenstände zu Schlagzeugen, im Mittelpunkt stand das Improvisieren.

Es gibt nichts, was sich nicht zum Trommeln eignet. Foto: Pfeifer LupeEs gibt nichts, was sich nicht zum Trommeln eignet. Foto: Pfeifer

"Percussion mit Alltagsgegenständen" war das Thema eines Workshops in der Schiefbahner Hoffnungskirche, dass der Kirchenkreis Krefeld-Viersen gemeinsam mit dem Verband für Popularmusik in der Rheinischen Kirche (EKiR-Pop) durchführte. Kreiskantor Klaus-Peter Pfeifer begrüßte insgesamt 17 Teilnehmer und Teilnehmerinnen sowie den Schlagzeuger Sebastian Görtz vom "Duo Majesticks" , der schon eine ganze Batterie von potenziellen Schlaginstrumenten in der Kirche aufgebaut hatte. Darunter Gießkannen, Töpfe, Stühle, Plastikschläuche aber auch richtige Percussion-Instrumente.

Schnell hatte jeder sein passendes Instrument gefunden und schon bald war der Kirchenraum erfüllt mit den unterschiedlichsten Geräuschen und Klängen. Aus dem Herantasten an die eigenen Möglichkeiten und die Eigenarten des ausgewählten Instruments wurde schon bald ein improvisierendes Miteinander der ganzen Gruppe. Im zweiten Teil nach der ersten Pause gab es auch schon solistische Einlagen, die von Sebastian Görtz umsichtig und eindeutig gesteuert wurden. Aus dem monotonen Rhythmus lösten sich immer wieder abwechslungsreiche Passagen der Spielerinnen und Spieler. Es wurde ein erlebnisreicher Tag mit ganz neuen Entdeckungen der eigenen Talente. Auch das gemeinschaftliche Musizieren von Kirchenmusikern und musikalischen Laien wurde als belebend und anregend empfunden. Man darf gespannt sein, was da von in den Kirchen des Kirchenkreises demnächst erklingen wird.

 

 

 



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis Krefeld-Viersen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung