Augenblick bitte
Augenblick bitte

Rundbriefe "Augenblick bitte!" (Veranstaltungen in Gemeinden)

mehr
Losung

für den 22.01.2020

Glaubt ihr nicht, so bleibt ihr nicht.

Jesaja 7,9

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

Mittwoch, 23. Oktober, ab 18.15 Uhr

Mahnwache in Krefeld gegen Antisemitismus

„Wir in Krefeld stehen auf gegen Antisemiten. Ihre Worte und Taten zerstören unser Miteinander." Unter diesem Motto ruft eine breite gesellschaftliche Allianz zu einer gemeinsamen Mahnwache gegen Antisemitismus auf: am 23. Oktober.

Mahnmal am Platz der alten Synagoge in Krefeld am 9. November 2018 bei der Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag der Pogromnacht. Foto: Bettina Furchheim LupeMahnmal am Platz der alten Synagoge in Krefeld am 9. November 2018 bei der Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag der Pogromnacht. Foto: Bettina Furchheim

Oberbürgermeister Frank Meyer hat die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen, zu der am Mittwoch, 23. Oktober, alle Krefelder Bürger - und natürlich aus anderen Städten und Kommunen - eingeladen sind. Für die Organisation zeichnen die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, der Evangelische Kirchenkreis Krefeld-Viersen, die Katholische Kirche im Bistum Aachen, die Evangelische Allianz, die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und die städtische NS-Dokumentationsstelle in der Villa Merländer verantwortlich.

Mittwoch, 23.Oktober:
19.00 Uhr: Treffpunkt „alte Synagoge“: Mahnmal mit Kerzen Grußwort von Bürgermeisterin Gisela Klaer
Pfarrer i.R. Manfred Bautz rezitiert das Gebet „Die Meinen haben es getan“ von Bischof Klaus Hemmerle (9.11.1988)
Armin Raether singt das hebräische Lied "Oseh Schalom"
19.20 Uhr: Gang über Ostwall – Rheinstraße – Philadelphiastraße
19.45 Uhr: Wiedstraße 17, Neue Synagoge: Mahnwache
20.00 Uhr: Abschluss

Anlass der Veranstaltung ist der Anschlag auf eine Synagoge in Halle / Saale am 9. Oktober - am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur. Der Attentäter hatte versuicht in die Synagoge einzudringen, war jedoch an einer Holztür gescheitert. Im Umfeld der Synagoge erschoss er zwei Menschen.

 



© 2020, Evangelischer Kirchenkreis Krefeld-Viersen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung