Augenblick bitte
Augenblick bitte

Rundbriefe "Augenblick bitte!" (Veranstaltungen in Gemeinden)

mehr
Losung

für den 19.06.2019

Der HERR segnet, die ihn fürchten, die Kleinen und die Großen.

Psalm 115,13

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Service

Über 30 Jahre

Partnerschaft Krefeld-Viersen - Humbang

Mit Wirkung vom 17. Juni 2019 ist das komplette Partnerschaftskomitee Krefeld-Viersen von seinem synodalen Auftrag der Partnerschaftsarbeit zurückgetreten.

Partnerschaft warum?

Humbang: Bis zum Jahr 1982 war das ein völlig unbekannter Name in unserem Kirchenkreis. Aber auch in Indonesien steht diese arme, tourismusferne Gegend in Nord-Sumatra im Schatten des östlich gelegenen weltberühmten Toba-Sees. Die meisten Menschen arbeiten in der Landwirtschaft, die Böden sind karg. Größere Städte gibt es nicht.

Wie ist es zur Kirchenkreispartnerschaft gekommen? Nicht aus diakonischen oder karitativen Erwägungen heraus. Nicht als Entwicklungspartnerschaft: Wir im Norden helfen denen im Süden – „Brot für die Welt“ oder so. Nein, es begann mit der persönlichen Begegnung von zwei Christen der einen weltweiten Kirche.

Die Gegend um den Toba-See herum ist ganz überwiegend protestantisch. Das hängt vor allem mit der Arbeit des Missionars Nommensen zusammen, der vor 150 Jahren nach Nord-Sumatra kam, ausgebildet von der Rheinischen Mission. So hat es immer intensive Beziehungen zwischen Rheinland und Batakland gegeben. Dazu gehört auch ein Personalaustausch. Und so hat Ende der 1970er Jahre ein Batakpfarrer fünf Jahre lang in einer Duisburger Gemeinde gearbeitet. In dieser Zeit lernte er Pfarrer Hans Land aus Osterath kennen.

Auf einer Israel-Reise, an der beide teilnahmen, entstand der Gedanke einer solchen Partnerschaft: Wäre es nicht gut, wenn Menschen aus deiner Kirche und Menschen aus meiner Kirche Kontakt zu einander hätten? Das Leben des anderen kennen lernen: das tägliche private Leben, das Gemeindeleben, das Leben im Beruf und in der Gesellschaft. Miteinander Alltag erleben, Gottesdienst feiern, singen, beten, diskutieren. Erfahren: Wie wirkt sich euer Glaube in allen möglichen Problemen aus? Voneinander lernen. „Ich glaube die heilige christliche (oder auch katholische) Kirche“: das nicht nur im Gottesdienst sagen, sondern auch im Alltag praktizieren.

Es ging also von Anfang an um die Begegnung von Menschen. Im Jahr 1981 beschloss die Kreissynode Krefeld: Wir wollen eine Partnerschaft zu einem Kirchenkreis der Toba-Batak-Kirche (abgekürzt HKBP). Im Jahr 1982 bestimmte die HKBP-Kirchenleitung den Distrikt Humbang zum Krefelder Partnerkirchenkreis. Und 1985 fuhren dann tatsächlich die ersten drei Krefelder auf die Humbang-Hochebene. Ein Jahr später erfolgte der erste Gegenbesuch. Seitdem haben zahlreiche Besuche in beiden Richtungen stattgefunden, manchmal Jahr für Jahr. Ingesamt sind inzwischen etwa 65 Menschen aus Krefeld-Viersen auf der Humbang, etwa 55 Menschen von dort in unserem Kirchenkreis zu Gast gewesen. „Besuche sind das Herzstück unserer Partnerschaft“, haben wir einmal formuliert.

Rainer Ollesch, Pfr.i.R.

Aktuelles Partnerschaftskomitee Humbang (2019):
Jonson Samuel Hutahaean,Vorsitzender, Doloksanggul
Pfr. Flutner Purba, Vorsitzender
Pfr. David Silaban, Sekretär
Hermion Tobing, Schatzmeisterin
Clara Rajagukguk
Rolambok Hutasoit 

Aktuelles Partnerschaftskomitee Krefeld-Viersen (2019):
Pfr. Michael Gallach, Vorsitzender, Kempen
Yousaf Boermann, Pauluskirchengemeinde Krefeld
Bettina Furchheim, Lank
Pfr. Volker Hendricks, Pauluskirchengemeinde Krefeld
Marlene Hintzen, Viersen
Silke Nikodemus, Viersen
Sylvia Paetau, Lank

ekir_krefeld Lupeekir_krefeld

Film: Indonesien - Unterwegs bei den Batak

Am 2. Oktober 2011 feierte die Toba-Batak-Kirche ihr 150-jähriges Jubiläum mit einer regionalen Feier in Tarutung. Eine Delegation aus dem Ev. Kirchenkreis Krefeld-Viersen reiste nach Nord-Sumatra, um mit dem Partnerkirchenkreis Humbang zu feiern. Er liegt am malerischen Tobasee auf einer Hochebene. Die Partnerschaft zwischen den beiden Evangelischen Kirchenkreisen besteht bereits seit 1982. Seitdem werden unterschiedliche Projekte in den Gemeinden vor Ort unterstützt.

Regelmäßige Besuche auf Nord-Sumatra oder in Deutschland gehören ebenso dazu. Diese Kontakte bilden das Herz der Partnerschaft zwischen den Kulturen. Der Film berichtet zum einen über das Jubiläum, zum anderen über Begegnungen in unterschiedlichen Gemeinden, beeindruckende Erlebnisse und persönliche Kontakte.

Kamera + Sprecherin
: Bettina Furchheim, Presse- und Öffentlichkeitsreferentin des Ev. Kirchenkreises Krefeld-Viersen

Fotos:
Bettina Furchheim
Pfarrer Michael Gallach, Vorsitzender Partnerschaftskomitee Krefeld-Viersen –Humbang
Ingeborg Horstmann-Rabba, Stellv. Vorsitzende Partnerschaftskomitee
Pfarrer Falk Neefken, Meerbusch
Eva-Maria Nolte, Gießen

Musik: "Prologue Bona Ni Ogung" - Jeffar Lumban Gaol Ensemble (Rhythmen und Klänge aus Nord-Sumatra, Indonesien) 
mit freundlicher Genehmigung von Jeffar Lumban Gaol und der SCHOTT MUSIC & MEDIA GmbH

Schnitt: Markus Kamps, Düsseldorf

Produktion: Medienverband der Ev. Kirche im Rheinland, Düsseldorf

Im Auftrag des Ev. Kirchenkreises Krefeld-Viersen

Januar 2012

 



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis Krefeld-Viersen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung