Unser großes Wochenende zum Frieden
Friedensfest

Tatsächlich Frieden

Vom 27. bis 29. September 2019 veranstaltete der Kirchenkreis Lennep ein Wochenende ganz im Zeichen des Friedens. Hier finden Sie weitere Informationen im Rückblick.

mehr
Diakonisches Werk
Diakonisches Werk mehr
Mittwoch, 20. November, 18.30 Uhr
Religion trifft ... Landtagsabgeordneten Sven Wolf
Haus der Kirche
Mittwoch, 20. November, 19.30 Uhr
Taizé-Gottesdienst
Kirche Lüttringhausen
Donnerstag, 21. November, 10.00 Uhr
Gottesdienst im Haus Clarenbach
Haus Clarenbach

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchenmusik
Kirchenmusik

Musik(er)leben im Kirchenkreis 

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 17.11.2019

Die Israeliten schrien zu dem HERRN und sprachen: Wir haben an dir gesündigt; denn wir haben unsern Gott verlassen.

Richter 10,10

Leben und Glauben

Frauen

Über die Frauenarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Lennep informiert gerne die Frauenreferentin Andrea Hansen: hansen@kklennep.de; fon 02191.9681-147. Sie ist donnerstags und freitags von 10.00 bis 13.00 Uhr im Haus der Kirche in Remscheid-Lennep zu erreichen.

Frauenreferentin Andrea Hansen Frauenreferentin Andrea Hansen

Termine interessanter Veranstaltungen

Sonntag, 10. November 2019, 19.00 Uhr

Evangelische Stadtkirche, Ambrosius-Vaßbender-Platz, Remscheid

Eine Kooperation der Citykirche Remscheid und dem Frauenreferat im Ev. Kirchenkreis Lennep

„Zwischen den Stühlen: Helene Stöcker“ – Solotheater von und mit Beate Rüter

Helene Stöcker, vor 150 Jahren in Elberfeld (Wuppertal) geboren, Frauenrechtlerin, Sexualreformerin, Schriftstellerin, Philosophin der Liebe, radikale Pazifistin, im In- und Ausland gefeiert und im Exil nahezu vergessen. Wer ist der Mensch hinter vielen Ideen, die unser heutiges Leben zum Teil maßgeblich beeinflusst haben oder immer noch hoch aktuell sind? Scheinbar unnahbar und doch sehr emotional, ein kritischer Geist, unbequem – ein Mensch, der ganz viel von sich forderte, aber auch sein Umfeld immer wieder in Frage stellte. Der Soloabend lädt ein, sich auf die Spur dieser außergewöhnlichen Frau zu begeben…

Mitwirkende: Beate Rüter ist Theaterpädagogin, freie Schauspielerin und Regisseurin

Ein Abend für Frauen und Männer jeden Alters.

Eintritt: Nach Selbsteinschätzung (10 €)

 

 

Samstag, 16. November 2019, 10.00 – 16.00 Uhr

Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Ludwig-Beck-Str. 4, Radevormwald

9. Kreiskirchlicher Frauentag: „Unterwegs im Glauben“

Sr Jordana liest aus ihrem Buch: „Ente zu verschenken – barfuß unterwegs zu mir selbst“.

Eine Kooperation des Katholischen Bildungswerkes Wuppertal/Solingen/Remscheid und dem Frauenreferat im Ev. Kirchenkreis Lennep

„Heute weiß Schwester Jordana, dass ein Leben als Ordensschwester keineswegs eine Abkehr bedeutet, sondern einen Schritt mitten hinein in die Fülle des Lebens. Doch sie weiß aus eigener Erfahrung auch, dass der «richtige» Weg meist nicht schnurgerade vor einem liegt und man ihn schon gar nicht in Siebenmeilenstiefeln zurücklegen kann. Dass jeder Mensch eine Berufung hat und sie auch finden kann, um seinem Leben einen tieferen Sinn zu geben, davon ist sie aber fest überzeugt. Mit einem Augenzwinkern und mit entwaffnender Ehrlichkeit erzählt Schwester Jordana von ihrem persönlichen Weg in den Orden und zu Gott. Sie berichtet von Zweifeln und inneren Kämpfen und beschreibt ungeschönt die Irrwege, die sie einschlug, bis sie schließlich den Ort fand, an dem sich bis heute alles richtig anfühlt: das Kinderdorf des Ordens der Dominikanerinnen von Bethanien.“

Am Nachmittag finden verschiedene Workshops statt.

Ein Tag für Frauen.

Kostenbeitrag incl. Verpflegung: € 10,-

 

 

Donnerstag, 28. November 2019, 19.00 Uhr

Paul-Gerhard-Haus, Elberfelder Str. 165, Radevormwald

Lesung mit Dorothee Döring: „Späte Versöhnung“

Eine Kooperation zwischen dem Kreisverband der Frauenhilfe, der Fachberatungsgestelle Sucht im Diakonischen Werk und dem Frauenreferat des ev. Kirchenkreises Lennep

Zu dem Buch:

Zwischen Eltern und Kindern schwelen häufig jahrelange Konflikte durch Missverständnisse, Kränkungen und Verletzungen. Die Liste gegenseitiger Vorwürfe und Schuldzuweisungen, die ungeklärt zu Beziehungsstörungen führen, ist lang.

Der Ratgeber zeigt gekränkten Kindern, wie es auch in späten Jahren noch möglich ist, mit den bereits alten Eltern zu einer Versöhnung zu kommen. Er lädt ein zum Erkennen der Ursachen der Konflikte der Vergangenheit und zu deren Aufarbeitung mit dem Ziel, den alten Eltern neu zu begegnen und alte Wunden zu heilen.

Es wird dargestellt, dass Versöhnung nicht nur christlicher Auftrag, sondern praktizierter Selbstschutz und eine wirksame Form der Seelenhygiene ist, die beide Seiten befreit. Anhand vieler Beispiele wird gezeigt, wie Eltern und Kinder auf dem Weg der Versöhnung zu mehr innerer Zufriedenheit und zu gelingenden Beziehungen finden können.

Frau Döring liest aus ihrem Buch, berichtet über Erfahrungen und kommt mit den Zuhörenden ins Gespräch.

Ein Abend für Frauen und Männer jeden Alters.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

 

 



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis Lennep
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung