Diakonisches Werk
Diakonisches Werk mehr
Sonntag, 17. Januar, 10.00 Uhr
Online-Gottesdienst aus der Stadtkirche Remscheid
Online
Sonntag, 17. Januar, 10.30 Uhr
Gottesdienst online aus der Pauluskirche
Online
Sonntag, 17. Januar, 10.30 Uhr
Online-Gottesdienst mit Pfarrer i. R. J. Haun.
Hilgen-Neuenhaus Stephanus-Gemeindezentrum

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchenmusik
Kirchenmusik

Musik(er)leben im Kirchenkreis 

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 16.01.2021

Der HERR behütet dich; der HERR ist dein Schatten über deiner rechten Hand, dass dich des Tages die Sonne nicht steche noch der Mond des Nachts.

Psalm 121,5-6

Kandidaten für Nachfolge von Hartmut Demski stellten sich vor

Wer wird neuer Superintendent im Kirchenkreis Lennep?

Zum 1.Oktober 2020 geht der Superintendent des Kirchenkreises, Pfarrer Hartmut Demski, in den Ruhestand. Jetzt stellten sich die drei vom Nominierungsausschuss vorgeschlagenen Nachfolge-Kandidaten den Mitgliedern der Kreissynode in einer Synodalversammlung vor.

Wer zieht ein ins Haus der Kirche in Lennep?: Pfarrerin Antje Menn, Pfarrer Dr. Jeschke oder Pfarrer Karl Hesse (u.r.) ? LupeWer zieht ein ins Haus der Kirche in Lennep?: Pfarrerin Antje Menn, Pfarrer Dr. Jeschke oder Pfarrer Karl Hesse (u.r.) ?

Denn für die Wahl eines Nachfolgers oder einer Nachfolgerin ist die Kreissynode des Kirchenkreises zuständig, die bei ihrer Tagung am 5. Juni die Wahl vollziehen wird.
Neben den 22 Teilnehmern und Teilnehmerinnen im großen Saal des Gemeindehauses in der Johann-Sebastian-Bach-Str. verfolgten noch 66 Mitglieder der Kreissynode das Geschehen von zuhause über eine Videokonferenz: eine Schutzmaßnahme infolge der Corona-Krise.
Die drei Bewerber Pfarrer Karl-Albert Hesse aus Mönchengladbach, Pfarrer Dr. Dieter Jeschke aus Radevormwald und Pfarrerin Antje Menn aus Remscheid berichteten zunächst aus ihrem Lebenslauf. Im Anschluss gingen sie auf die Fragen nach den Chancen von Kirche in den nächsten acht Jahren und ihrem persönlichen Beitrag als möglicher Superintendent oder Superintendentin ein. Daran schloss sich jeweils eine Fragerunde an.

 

Die Corona-Krise machte eine aufwendige technische Ausstattung nötig. Foto: Volk LupeDie Corona-Krise machte eine aufwendige technische Ausstattung nötig. Foto: Volk

Ein Amt mit vielen Aufgaben

Ein Superintendent ist leitender Pfarrer bzw. Pfarrerin eines Kirchenkreises. Er wird von der Kreissynode gewählt und leitet den Kirchenkreis in gemeinsamer Verantwortung mit den übrigen Mitgliedern des Kreissynodalvorstandes. Der Superintendent hat dabei auch die Aufgabe, die Kirche nach außen zu vertreten. Er ist Dienstvorgesetzter der Pfarrerinnen und Pfarrer und kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dem Kirchenkreis direkt unterstehen. Er hat seinen Sitz im Haus der Kirche in Remscheid-Lennep. Zum Kirchenkreis Lennep gehören aktuell 16 Kirchengemeinden.

Feierliche Verabschiedung von Superintendent Hartmut Demski

Hartmut Demski war seit 2005 Superintendent im Kirchenkreis Lennep. Zusätzlich war der in Wermelskirchen beheimatete Theologe noch Pfarrer in der Ev. Kirchengemeinde in Wermelskirchen. Er wird am Freitag, dem 25.9. um 17 Uhr in einem Gottesdienst mit anschließendem Empfang in der Stadtkirche Wermelskirchen von Präses Manfred Rekowski verabschiedet.

Die Kreissynode vom Herbst 2019 hatte sich dafür entschieden, dass der zukünftige Superintendent im Kirchenkreis Lennep ab 1.10.2020 hauptamtlich arbeiten wird und keinen Pfarrstellenanteil in einer der Gemeinden mehr haben wird.

 

Kommen Sie mit Superintendent Hartmut Demski hier ins Gespräch.

 

16.05.2020



© 2020, Evangelischer Kirchenkreis Lennep
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung