Unser großes Wochenende zum Frieden
Friedensfest

Tatsächlich Frieden

Vom 27. bis 29. September 2019 veranstaltete der Kirchenkreis Lennep ein Wochenende ganz im Zeichen des Friedens. Hier finden Sie weitere Informationen im Rückblick.

mehr
Diakonisches Werk
Diakonisches Werk mehr
Mittwoch, 20. November, 18.30 Uhr
Religion trifft ... Landtagsabgeordneten Sven Wolf
Haus der Kirche
Mittwoch, 20. November, 19.30 Uhr
Taizé-Gottesdienst
Kirche Lüttringhausen
Donnerstag, 21. November, 10.00 Uhr
Gottesdienst im Haus Clarenbach
Haus Clarenbach

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchenmusik
Kirchenmusik

Musik(er)leben im Kirchenkreis 

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 19.11.2019

Wenn sie auch wider dich streiten, werden sie dir dennoch nichts anhaben können; denn ich bin bei dir, spricht der HERR, dass ich dich errette.

Jeremia 1,19

"Wir in dieser Welt" - diesmal von Pfarrerin Sabrina Frackenpohl-Koberski

Das Wunder der Freundschaft

Es war heiß und er war schwer, die Straßen verstopft. Sie machen sich auf den Weg, trotzdem, trotz allem. Weil er – Jesus – da ist in der Stadt.

Weil sie auf ihn warten, von ihm Wunder erwarten. Und sie tragen den Freund nicht einfach nur hin, da ist kein Durchkommen. Sie steigen Jesus aufs Dach, die vier Freunde, denen kein Weg zu schwer, kein Dach zu hoch, keine Menschenmenge zu dicht war. Die, die sich eingesetzt haben für den Freund, den seine Beine nicht mehr trugen. Also trugen sie ihn, auf einer Bahre.

Und das ist das erste und vielleicht das eigentliche Wunder der Geschichte. Dass einer vier Freunde hat, die dich aufs Dach tragen, die Jesus aufs Dach steigen, die dich zu dem bringen, von dem Gutes, Wohltat, Wunder zu erwarten sind.

Und sie tragen dich und glauben für dich mit. Weil du es gerade nicht kannst.

Wie oft lähmen dich Vorurteile, Ängste, schlechte Erfahrungen. Wie oft hinderst du dich selbst daran, zu glauben, trotz allem zu glauben und auf Wunder zu hoffen.

 

Richtige Freunde sind das eigentliche Wunder

Zu viel Arbeit, Streit, scheinbar ausweglose Situationen machen passiv, ein Sich-im-Kreis-Drehen beginnt. Da ist auch noch das schlechte Gewissen, dir selbst, anderen und Gott gegenüber. Schuldgefühle, die bewegungsunfähig machen.

Wie wunderbar sind dann Menschen, vier Freunde, die anstecken mit ihrer Lebendigkeit, ihrer Hoffnung und ihrem festen Gottvertrauen. Das ist das eigentliche Wunder in der Geschichte: Dass einer vier Freunde hat, die in solchem Vertrauen, in solchem Glauben, andere, dich, tragen können.

Und solche Wunder… gibt es wirklich.

Wunder, die davon erzählen, dass Menschen für andere mitglauben und Wunder wahr werden lassen.

Gott geht wunderbare Wege, er richtet sich nicht nach der Meinung und Ansicht der Menschen. Na Gott sei Dank! Denn dann wären wohl kaum mehr Wunder zu erwarten!

Sabrina Frackenpohl-Koberski ist Pfarrerin in der Ev. Kirchengemeinde Wermelskirchen.

Kommen Sie mit der Autorin ins Gespräch.

"Wir in dieser Welt" erscheint immer Freitags in der Tageszeitung rga

 

Foto: Bild: Bob_Dmyt/pixabay

 

 

 

 

 

 

 

 

04.10.2019



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis Lennep
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung