Logo EKiR

Posaunenchöre

CVJM-Posaunenchor Linde

Der CVJM-Posaunenchor Linde wurde 1925 an der Linde (Wuppertal und Remscheid-Lüttringhausen, Kirchengemeinde Remscheid-Lüttringhausen) gegründet.

Logo des Posaunenchors Linde

Logo des Posaunenchors Linde

Für uns als Bläser und Bläserinnen des Chores stehen die Posaunenarbeit in der Kirchengemeinde, wozu z.B. auch das Ständchenspielen bei Geburtstagen und Goldenen Hochzeiten in unserem Bezirk gehört, und das Zusammensein in einer christlichen Gemeinschaft im Vordergrund.

Gottesdienste im Jugendheim Lnde, Weihnachtsliederblasen „über die Höfe“ an Heiligabend, Gemeinschaftsgottesdienste mit dem Kreis-Chor des CVJM-Westbundes, Kreisverband Bergisch-Land, Teilnahme an den Bundesposaunenfesten des CVJM-Westbundes, Martinszüge in Lüttringhausen und Remscheid-Honsberg, Probenwochenende, Ausflugsfahrten, musikalische Teilnahme am Lüttringhauser Weihnachtsmarkt seit 1978 und die Teilnahme an den Gemeinschaftskonzerten der Lüttringhauser Chöre seit 1994 gehören weiterhin zu unseren festen Programmpunkten im Jahresverlauf.

Der Chor hat zurzeit 19 aktive Mitglieder, eine Jungbläsergruppe und einige passive Mitglieder.

Zeit: Proben jeden Donnerstag um 20 Uhr
Ort: Jugendheim Linde, Linde 83 in Wuppertal
Kontakt: Ralf Hülsenbeck, Tel.: 02191/54854

Hier geht's zur Homepage des CVJM-Posaunenchores Linde e.V.

28.04.2015


Kalender

Gottesdienst auf der Heimatspielbühne
Pfarrerin Hanna Lehnert

Remscheid: Freilichtbühne Lüttringhausen
Gottesdienst im Haus Clarenbach + Talblick
Pfarrer Oliver Rolla

Remscheid: Haus Clarenbach
Andacht zum Sommerfest der Kita Klausen (Uhrzeit bitte erfragen)
Pfarrer Oliver Rolla

Remscheid: Evangelische Kindertageseinrichtung Klausen

> Alle anzeigen

Losung für den 19.06.2021

Weh denen, die Unheil planen, weil sie die Macht haben! Micha 2,1

Jesus spricht: 

Ihr wisst, dass die Herrscher ihre Völker niederhalten und die Mächtigen ihnen Gewalt antun. So soll es nicht sein unter euch; sondern wer unter euch groß sein will, der sei euer Diener. Matthäus 20,25-26