Kalender

Gottesdienst in der ev. Kirche Lüttinghausen
Pfarrerin T.Bremicker

Remscheid: Kirche Lüttringhausen
Ökumenischer Kindergottesdienst im Gemeindehaus
Team

Remscheid: ev.Gemeindehaus Lüttringhausen
Christvesper im Haus Clarenbach
Diakonin Irmtraud Fastenrath

Remscheid: Haus Clarenbach

> Alle anzeigen

Losung für den 17.12.2018

Ich will in der Wüste Wasser und in der Einöde Ströme geben, zu tränken mein Volk, meine Auserwählten. Jesaja 43,20

Jesus spricht: 

Wen da dürstet, der komme zu mir und trinke! Johannes 7,37

Service

Pfarrerinnen und Pfarrer

Pfarrerin Kristiane Voll

Westbezirk

Remscheider Str. 31
42899 Remscheid
Telefon: 02191 / 55712
E-Mail: voll(a)evangelisch-luettringhausen.de

2018 Foto Kristiane Voll Lupe2018 Foto Kristiane Voll

Die Quelle, aus der ich lebe

Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch! Denn Gott ist nahe. (Philipper 4,4f): Meinen Taufspruch habe ich über die Jahre und Jahrzehnte richtig lieb gewonnen, denn ich erlebe bei ihm: „Das ist ein VOLLtreffer.“ Ich fühle mich mit diesen Worten „erkannt“; sie sind mir Ansporn und „roter Faden“ für mein Leben; sie ermutigen mich und sind zugleich eine mahnende Erinnerung daran, darauf acht zu haben, das Gottesgeschenk der Freude nicht zu verlieren, es mit anderen zu teilen und es reichlich auszuteilen.

Meine Vision von einer lebendigen, gastfreundlichen Gemeinde

Ich freue mich über Gemeinde, die lebendig ist und in der viele Menschen miteinander Kontakt pflegen. Dabei ist das Zentrum, das alle in ihrer Verschiedenheit verbindet, der Glaube an Gott, der uns in Jesus Christus lebendig begegnet.
Gottesdienste, Feste, Treffen, Gruppen, Begegnungen „zwischen Tür und Angel“ und vieles andere schaffen unzählige Möglichkeiten, um lebendig und gastfreundlich zu sein. Dabei brauchen wir immer wieder ein Aktualisieren und Reflektieren dessen, was wir tun: Was ist JETZT wichtig? Wie will sich Gottes Geist JETZT zeigen? Und: Wie können wir im Sinne Jesu Gemeinde AUFbauen?
Gerade die letzte Frage wird mir in Zeiten weniger werdender Ressourcen und schrumpfender Gemeinden immer wichtiger, denn Jesus hat uns mit auf den Weg gegeben: „Geht hinaus zu den Menschen und gewinnt sie für Gottes Sache: für die Liebe und den Frieden.“ – Wir sollen also nicht Zuhause bleiben, sondern auf die Leute zugehen und zu einem Leben mit Gott einladen.

Projekte und Schwerpunkte meiner Arbeit

Gottesdienste in vielfältiger Weise zu gestalten, sie gern auch mit Ehrenamtlichen oder anderen Hauptamtlichen vorzubereiten, ist mir ein Herzensanliegen; ich probiere gern Neues aus und habe in Lüttringhausen z.B. die „Sternstunden im Stall“, erste Kurzfilm-Gottesdienste oder den musikalischen Gottesdienst „Orgel trifft Jazz“ initiiert.
Außerdem ist mir die Seelsorge eine der liebsten Kernaufgaben meines Berufes. Hier sind Nähe sowie Begleitung und Hilfe im Glauben und Leben besonders intensiv zu erfahren.

Projekte außerhalb der Kirchengemeinde

- Stellvertretende Superintendentin des Kirchenkreises Lennep
- www.trauernetz.de: Mitarbeiterin und Mitbegründerin der Interseite

Kurzbiografie:

Ein Nordlicht im Bergischen: Kristiane Voll ist gebürtige Hamburgerin und wuchs vor dem „Tor zur Welt“ im Süden Schleswig-Holsteins auf. Hamburg war Hauptstudienort, aber auch Bonn gehörte dazu, was mit den Anstoß zum Landeskirchenwechsel von der Nordkirche zur Evangelischen Kirche im Rheinland gab. Nach dem Vikariat in Bergisch Gladbach-Heidkamp (1993-95) folgte der Probedienst in Rösrath-Hoffnungsthal (1995-1998); daran schloss sich die Sonderdienstpfarrstelle für Trauerbegleitung im Kirchenkreis Köln-Rechtsrheinisch an (1998-2005), in der damals bundesweit ersten evangelischen Trauerpastoralstelle, bevor es am 1. April 2005 in Lüttringhausen losging.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

23.04.2015



© 2018, Evangelische Kirchengemeinde Lüttringhausen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung