Kontakt

Landespfarramt für Notfallseelsorge
der Evangelischen Kirche im Rheinland
Missionsstr. 9 a/b 
42285 Wuppertal

Landespfarrerin
Bianca van der Heyden
Mobil: 0172-13 72 679
Tel.: 0202 / 2820-352
Fax: 0202 / 2820 361
E-Mail: 
bianca.vanderheyden@ekir.de

Klaus Bilstein
Referent
Mobil: 0172 1717805
Tel.: 0202 / 2820-353
E-Mail:
klaus.bilstein@ekir.de

Julia Pohl
Assistentin
Tel.: 0202 / 2820-352
Fax: 0202 / 2820 361
E-Mail: 
​​​​​​​notfallseelsorge@ekir.de

mehr
SPENDEN SIE TROST!

Online-Spende

Spendenkonto der Stiftung Notfallseelsorge:

Konto: 112 112 112 0
IBAN:
DE72350601901121121120

KD-Bank eG

BIC: GENODED1DKD

Eine Spende wird umgehend mit herzlichem Dank und einer Spendenbescheinigung beantwortet.

mehr
Service
Notfallseelsorge der Evangelischen Kirche im Rheinland

Projekt Helferquelle

 

Die Stiftung Notfallseelsorge verwirklicht ein bisher einmaliges Projekt: Werden Mitarbeitende der Notfallseelsorge und Krisenintervention durch Einsätze, ihren langjährigen Dienst, aber auch nach individuell besonders belastenden Eindrücken oder anderen Anlässen selbst belastet, kann aus Mitteln der Stiftung Begleitung, Supervision und Unterstützung angeboten werden.
Die Kirchenkreise und entsendenden Institutionen werden nicht aus ihrer Fürsorgepflicht entlassen. Die Stiftung kann jedoch schnell zusätzliche Mittel und Möglichkeiten anbieten, um denen, die helfen, dann zu helfen, wenn sie selbst in Krisen geraten und die eigenen Ressourcen beansprucht oder sogar erschöpft sind.

Ermöglicht werden soll neben und ergänzend zur Unterstützung der Notfallseelsorge-Arbeit in den Kirchenkreisen:
- Supervision, Unterstützung, Begleitung und Beratung bei individuellen Belastungen und nach   Großschadenslagen
- Hilfen in persönlichen Krisensituationen
- Angebote zur Aus- und Fortbildung sowie zur Ausrüstung in den Teams
- Maßnahmen zur Teambildung und zur Teamstärkung, also Zuschüsse zu Teamfreizeiten, Fortbildungstagen, Intervision, Supervision und Begleitung.

Der Wunsch der Förderin lautet:
„Wie der Regen das Land nährt und zur Quelle zurückfließt, sollen für die Mitarbeiter der Notfallseelsorge Unterstützungsmaßnahmen möglich sein, wenn sie dies brauchen. Ich wünsche mir, dass aus dieser Spende eine Quelle zum Auftanken für die Mitarbeitenden wird, damit sie diese Kraft wieder weitergeben können.“

Die Hilfe kann von einzelnen Mitarbeitenden der Notfallseelsorge und Krisenintervention oder von den Koordinatorinnen und Koordinatoren der Notfallseelsorge aus den Regionen in der Geschäftsstelle der Stiftung Notfallseelsorge angefragt werden. Die Anfragen werden auf Wunsch vertraulich behandelt.
Das Projekt startet mit einem kräftigen Grundstock und möchte Motivation und Ansporn sein, damit dieser Topf weiter gefüllt wird und die helfenden Hände selbst Hilfe bekommen, wo und wann sie gebraucht wird.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

13.03.2017



© 2020, Notfallseelsorge im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.