Kontakt

Landespfarramt für Notfallseelsorge
der Evangelischen Kirche im Rheinland
Missionsstr. 9 a/b 
42285 Wuppertal
Tel.:0202 / 2820-352
Fax:0202 / 2820 361
E-Mail:
notfallseelsorge@ekir.de

mehr
SPENDEN SIE TROST!

Spendenkonto der Stiftung Notfallseelsorge:

Konto: 112 112 112 0
IBAN:
DE72350601901121121120

KD-Bank eG

BIC: GENODED1DKD

Eine Spende wird umgehend mit herzlichem Dank und einer Spendenbescheinigung beantwortet.

mehr
Service

11.08.14 Wachstum

Stiftung Notfallseelsorge der Evangelischen Kirche im Rheinland

Vision der Stiftung

Ganz am Anfang stand die Vision, Notfallseelsorge als Erste Hilfe für die Seele für Menschen in plötzlicher Not auch zukünftig verlässlich anzubieten.

Gedenken Gedenken

Die Gründung einer Stiftung zur Sicherung der Nachhaltigkeit wurde im Januar 2004 in einem Fundraisingseminar im Film- Funk- und Fernsehzentrum der evangelischen Kirche im Rheinland in Düsseldorf entwickelt.

Notfallseelsorge setzt sich im Notfall für Menschen ein, welche sich nach einem Unglück, Unfall oder einem Verbrechen in extremer seelischer Situation befinden. Notfallseelsorger begegnen menschlichem Leid unmittelbar und häufig noch am Ort des Geschehens. Bei Katastrophen begleiten sie Menschen an der Schwelle des Todes und ermöglichen eine menschenwürdige Verabschiedung Verstorbener.

Immer wieder stellen sie sich auf Menschen in außergewöhnlichen Gefühlslagen ebenso ein wie auf grausame Bilder möglicher Unfall- oder Tatorte. Sie wenden sich Menschen zu, deren Biographie sich urplötzlich und ohne Vorwarnzeit durch den Verlust eines oder mehrerer Angehörigen schlagartig verändert.

Grundsätzliche Überlegungen zu Ziel und Zweck einer Stiftung wurden angestellt und beraten.
Besonderer Zweck der Stiftung soll die Förderung der Notfallseelsorge in der Bun-desrepublik Deutschland sein. Weil die Leistung der Notfallseelsorge für immer mehr Menschen selbstverständlich ein Teil der Rettungskette ist und bei Unglücksfällen, plötzlichem Tod und Gewaltdelikten seelsorgliche Begleitung angefordert wird.

Eine Konzeption zur Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Notfallseelsorge wurde im Frühjahr 2004 verfasst. Der Inhalt beschäftigt sich mit der Zielbeschreibung, mit Vorteilen einer Stiftung, der Grundstruktur einer Stiftung Notfallseelsorge, den Stiftungsformen, dem Kapitalbedarf und der inneren Struktur der Stiftung Notfallseelsorge.

Zweck der Stiftung ist die materielle und ideelle Unterstützung der Notfallseelsorge.

Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:
• Projekte mit besonderen Zielgruppen (z.B. akute, mittel- und langfristige Begleitung von Angehörigen- und Überlebenden nach Katastrophen)
• Förderung der Aus- und Fortbildung in der Notfallseelsorge
• Unterstützung der Anschaffung von Ausrüstungs- und Einsatzmitteln
• Förderung der Zusammenarbeit mit anderen Organisationen

Bis zum Sommer 2004 wurde die Satzung der Stiftung erarbeitet, mit Unterstützung des Landeskirchenamtes der EKiR und in Absprache mit dem Finanzamt konnte der Antrag zur Errichtung einer Stiftung schließlich unserer Landeskirche vorgelegt werden.
Dank der KD Bank konnten wir mit einer überzeugenden Kontonummer werben:
Stiftung Notfallseelsorge: 112 112 112 0 bei der KD-Bank eG (BLZ 350 601 90)

Die Einstellung des Stiftungskapitals stellte die letzte Hürde vor der Verwirklichung der Stiftungsgründung dar. 

Hilfe erhielten wir durch den Designer Reinald Gerhards, der das Stiftungslogo entwarf und durch die passende Aussage vervollständigt wurde:

ERSTE HILFE FÜR DIE SEELE

Die Stiftungsgründung wird veröffentlicht. Am 15. November 2004 konnte im Amtsblatt der Evangelischen Kirche im Rheinland die Gründung der Stiftung Notfallseelsorge bekannt gegeben werden.

Die erste Sitzung des Stiftungsrates fand vier Tage später am 19.11.2004 in Düsseldorf statt. Der wichtigste Beschluss der ersten Sitzung befasste sich mit der Antragstellung beim zuständigen Finanzamt auf Anerkennung der Gemeinnützigkeit.

Am 11.03.2005 wurde vom Finanzamt Düsseldorf-Nord die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ausgesprochen und mit der Steuernummer 105/5891/1598 bescheinigt.
Rechtlich gesehen handelt es sich um eine unselbständige kirchliche Einrichtung. Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und kirchliche Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabeordnung.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

26.07.2018



© 2018, Notfallseelsorge im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.