Losung

für den 02.12.2020

mehr
Service

Synodentagebuch

Landessynode 2012 aus Sicht der Pfarrvertretung

Mitglieder der Pfarrvertretung schildern aktuell ihre Sicht der Synodalverhandlungen

Seit Bestehen der Pfarrvertretung (PV) wird die Vorsitzende, Pfarrerin Asta Brants (Aachen), als Gast zur Landessynode eingeladen. Sie teilt sich die Anwesenheit während der Synode in der Regel mit dem stellvertretenden Vorsitzenden, Pfarrer Peter Stursberg (Koblenz). Darüber hinaus sind aber auch weitere Mitglieder der PV während der Synode anwesend. Die Verhandlungspausen werden für Gespräche mit den Landessynodalen genutzt, um auch hier immer wieder die Positionen der PV zu verdeutlichen, damit sie in den Synodalverhandlungen entsprechend Berücksichtigung finden.

Die PV ist gemäß PV-Gesetz schon im Vorfeld der Synode mit Beschlussvorlagen befasst, die den Pfarrdienst betreffen. Sie gibt Stellungnahmen zu den entsprechenden Vorlagen ab, die hier nachgelesen werden können. Im Verlauf der Synode beobachten die PV-Mitglieder natürlich mit großem Interesse, wie ihre Stellungnahmen aufgenommen werden. Die Kirchenleitung und die Synodalabgeordneten nehmen die - teils kritischen - Positionen nicht nur zustimmend zur Kenntnis; manchmal gibt es Zustimmung auch nur "hinter vorgehaltener Hand" bei vertraulichen Gesprächen im Foyer.

Während der Synode 2012 werden Mitglieder der PV die Synodalverhandlungen erstmals mit aktuellen Tagebucheinträgen begleiten - sie werden auf diese Weise schildern, was ihnen im Verlauf der Synode aufgefallen ist. Die namentlich gekennzeichneten Beiträge geben die ganz persönliche Sicht der jeweiligen Autorin/des jeweiligen Autors wieder. (PS)  

 

 



© 2019, Pfarrvertretung der Evangelische Kirche im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung