Losung

für den 27.06.2022

mehr
Service

Handreichung "Zeit fürs Wesentliche" im Beratungsprozess der Gemeinden und Einrichtungen

Pfarrvertretung schickt wichtige Anmerkungen hinterher

Zeit fürs Wesentliche - jetzt im Beratungsprozess der Gemeinden und Einrichtungen Zeit fürs Wesentliche - jetzt im Beratungsprozess der Gemeinden und Einrichtungen

Mittlerweile wurde die Handreichung "Zeit fürs Wesentliche - Perspektiven auf den Pfarrberuf in der Evangelische Kirche im Rheinland" an alle Kirchengemeinden und Einrichtungen im Bereich der Landeskirche versandt. Mit Hilfe eines Fragebogens, der der Handreichung beigeheftet ist, sind die Entscheidungsgremien gebeten, bis zum 1. April 2015 eine Rückmeldung an die Kirchenleitung zu geben. Dabei geht es auch um die Frage, ob und in welchem Umfang eine durchschnittliche geregelte Wochenarbeitszeit für Pfarrerinnen und Pfarrer festgelegt werden soll.

Die Pfarrvertretung unterstützt ausdrücklich den Beratungsprozess und hofft, dass die Kirchenleitung zahlreiche Rückmeldungen erhält, die das Fundament zukünftiger Beschlusslagen sein sollten. Die Pfarrvertretung votiert für die Festlegung einer durchschnittlichen Wochenarbeitszeit im Umfang von 41 Stunden, der Arbeitszeitverordnung NRW folgend.

An der Abfassung des Fragebogens war die Pfarrvertretung jedoch nicht beteiligt. Im Nachhinein zeigen Rückfragen aus den Kirchenkreisen, dass nicht alle Fragen treffend formuliert sind. In einigen Punkten sieht sich die Pfarrvertretung daher genötigt, noch einmal "Wichtige Anmerkungen" der Handreichung hinterherzuschicken - in der Hoffnung, dass auch diese Aspekte im Beratungsprozess der Gemeinden und Einrichtungen berücksichtigt werden. (PS)

Ergänzung 01.08.14: Um den Rückmeldeprozess zu vereinfachen, ist der Fragebogen unter "Mehr zum Thema" als ausfüllbare Word-Datei eingestellt. (PS)

 



© 2019, Pfarrvertretung der Evangelische Kirche im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung