Losung

für den 01.12.2020

Der Herr sprach zu Isaak: 

Bleibe als Fremdling in diesem Lande, und ich will mit dir sein und dich segnen.

1.Mose 26,3

Morgengebet
Morgengebet

Dienstags 9 Uhr

mehr
Jahresprogramm
Jahresprogramm

Download

mehr
Bibliothek
Bibliothek

Online-Recherche.

mehr
Filme online!
Filme online!

Medienportal PTI Bonn

mehr
Materialien
Materialien

Zugang + Download

mehr
RPI-Virtuell
RPI-Virtuell

Portal zu RU EKD

mehr
Service

Medienpädagogik

Kurzfilmtage im PTI 2020

Vom 20.-22. November 2020 waren viele neue Kurzfilme zum Thema ORTE im Film und interessante Gäste zu erleben.
---- AUCH IM ONLINE-FORMAT ----

© Filmuniversität Babelsberg © Filmuniversität Babelsberg

Erstmalig wurden die Kurzfilmtage als Hybrid-Veranstaltung angeboten. Die Teilnehmenden konnten wählen zwischen einer Präsenz-Veranstaltung unter den geltenden Corona-Schutzbedingungen und einem Online-Format mit Sichtungstool sowie Referat und Diskussion per Zoom.

Die ganz verschiedenartigen Kurzfilme des Filmprogramms boten eine Vielzahl von Impulsen für den Religionsunterricht aller Schulformen und -stufen sowie für den Elementarbereich, die Konfirmanden-, Jugend- und Erwachsenenarbeit.

Fokus der 17. Kurzfilmtage:     „Wo bin ich hier?“ ORTE im Film

„Wo bin ich hier?“ Diese Frage stellt sich uns Zuschauenden bei den ersten Filmbildern. Wir werden unvermittelt an Orte versetzt, die sich als (scheinbar) alltäglich erweisen oder von vornherein ungewöhnlich, traumhaft schön oder zutiefst erschreckend sind. Mit der Entfaltung des Filmgeschehens haben wir Gelegenheit, probeweise in eine uns mehr oder weniger fremde Welt einzutauchen und virtuelle Erfahrungen zu machen.

Einer der Kurzfilme in diesem Jahr war „Das Mensch“. Wir erlebten eine Konfirmationsfeier an einem vorgegebenen, allerdings nur scheinbar vertrauten Ort. Die Regisseurin Sophie Linnenbaum, Studentin der Filmuniversität Babelsberg, war selbst real anwesend - eine überaus engagierte und versierte Filmemacherin, die schon so manchen tollen Kurzfilm produziert hat.

Prof. Dr. Harald Schroeter-Wittke, der an der Universität Paderborn Didaktik der Evangelischen Religionslehre mit Kirchengeschichte lehrt und sich seit vielen Jahren mit populärer Kultur auseinandersetzt, führte per Zoom in unser diesjähriges Thema ein.

Franziska Ferdinand, die bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen das Kinder- und Jugendprogramm sowie die seit einigen Jahren dort stattfindende Fortbildung für Religionslehrer*innen betreut und moderiert, war angefragt gewesen, hatte aber leider absagen müssen. Wir hoffen, sie zu einer der nächsten Kurzfilmtage begrüßen zu können.

Nach einer Nacht mit vielen Filmen und einem spannenden Filmgespräch war am Samstag Gelegenheit, sich mit einem der gezeigten Kurzfilme intensiv auseinanderzusetzen und Ideen für den Unterricht zu entwickeln. Prof. Dr. Schroeter-Wittke bot per Zoom einen Workshop zum Film "Christy" an. Fast alle präsent Teilnehmenden wollten mit der wunderbaren Sophie Linnenbaum weiter ins Gespräch kommen, so dass sie zwischen Workshops zu zwei ihrer Kurzfilme wechselte. (Neben "Das Mensch" war bei der morgendlichen Andacht "PIX" zu sehen gewesen.) In zwei weiteren Workshops standen die Kurzfilme "Kippa" und "Mall" im Zentrum. Am Sonntag präsentierten die Teilnehmenden ihre Ergebnisse. Sie votierten für eine Lizenzierung von "Das Mensch" und erarbeiteten umfangreiche Unterrichtsmaterialien.

Den genauen Programmablauf finden Sie in der unten angehängten Einladung.

Näheres zu unseren Gästen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Sophie_Linnenbaum
https://testkammer.com/2019/03/12/neun-fragen-an-sophie-linnenbaum/

https://www.youtube.com/watch?v=jeboT8J_Xz4
https://www.youtube.com/watch?v=lVTOkFaUvWc
https://www.sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=58122

https://de.wikipedia.org/wiki/Harald_Schroeter-Wittke
https://www.uni-paderborn.de/person/480/


Leitung:
Prof. Dr. Gotthard Fermor (Direktor) – E-Mail schreiben
Prof. Dr. Marion Keuchen (Dozentin) – E-Mail schreiben
Astrid Weber (Bibliothek/Mediothek & Medienportal) – E-Mail schreiben

Termin:
Freitag, 20.11.2020, 17:00 Uhr – Sonntag, 22.11.2020, 13:00 Uhr

Zielgruppen:
Lehrer*innen aller Schulformen und -stufen, Dozent*innen, Studierende, Gemeindepädagog*innen, Erzieher*innen, Jugendleiter*innen, Pfarrer*innen, Bezirksbeauftragte, Schulreferent*innen, Fachkräfte und Ehrenamtliche aus allen Arbeitsbereichen sowie andere Interessierte

Ort:
PTI Bonn

Kosten:
Präsenzveranstaltung: 60,00 €
Online-Teilnahme: 10,00 €

Aufnahme in den Verteiler / schriftliche Anmeldung:
Thorgit Stephan, Tel. 0228 9523-143, E-Mail schreiben

Ausblick:
Die 18. Kurzfilmtage des PTI finden vom 19. – 21. November 2021 an einem neuen Ort statt.

 



© 2020, Pädagogisch Theologisches Institut der Evangelischen Kirche im Rheinland - PTI
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung