Reformiert - was ist das eigentlich?

Die evangelisch- reformierte Kirchengemeinde versteht sich und alle ihre Arbeit, die in ihr geschieht als Gemeinde unter Gottes Wort.

mehr
Service

Passion pixabay

Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Radevormwald

Gottesdienste in der Passionszeit - Predigtreihe: Vorbilder des Glaubens

jeden Sonntag vom 10.03. - 31.03.

10. März: Karl Barth
 Karl Barth gilt als der bedeutendste Theologe des 20. Jahrhunderts. Zunächst als Pfarrer, dann als Professor rief er die Kirche immer wieder zur Konzentration auf Jesus Christus
auf. Er verfasste maßgeblich die Barmer Theologische Erklärung 1934 als Widerstandsdo-
kument gegen eine hitlersympathisierende Kirche. Barth war der geistliche Vater der
Bekennenden Kirche.
Seine schriftlichen Hauptwerke umfassen mehrere 10.000 Buchseiten. Er prägte ganze
Generationen von Pfarrerinnen und Pfarrern (auch in Radevormwald!)


24. März: Henry Dunant
Henry Dunant gilt als der Gründer der Internationalen Rotkreuz-Bewegung. Er stammte
aus einer frommen Calvinisten-Familie in Genf, erlebte auf einer Geschäftsreise 1859 die
erschreckenden Zustände bei verwundeten Kriegsopfern.
Die 1864 beschlossene Genfer Konvention geht auf seine Initiative zurück. Seine freien
Abende und Sonntage verbrachte Dunant mit Besuchen bei Strafgefangenen und diako-
nischer Hilfe für verarmte Menschen.

Dunant gilt nicht nur als der geistige Vater des Roten Kreuzes, sondern auch des CVJMs
in der Schweiz. Bibellektüre, Beten, tatkräftige Hilfe für Bedürftige gehörten für ihn
zusammen.
Im Anschluss an dem Gottesdienst stellt das Rote Kreuz Radevormwald seine Arbeit vor.

31. März: Gerhard Tersteegen
Gerhard Tersteegen wirkte im 18.Jahrhundert als Laienprediger und Schriftsteller.
Eine glänzende Karriere als Kaufmann ablehnend, arbeitete er als Weber in Mülheim
und wurde zum geistlichen Vater der Erweckungsbewegung in Deutschland und an-
grenzenden Ländern. Er gründete evangelische Kommunitäten (z.B.in Heiligenhaus),
wirkte als Seelsorger und Prediger (mit großem Einfluss ins Wuppertal!), förderte
die Homöopathie, die er selbst herstellte und kostenlos an kranke Bedürftige verteilte.
Tersteegen wurde zum Mystiker des Reformierten Pietismus. Zahlreiche Lieder sind bis
heute fester Bestandteil des Evangelischen Gesangbuches.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

11.02.2019



© 2019, Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Radevormwald
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.