Losung

für den 17.08.2019

So spricht der HERR: Wie lange weigerst du dich, dich vor mir zu demütigen?

2.Mose 10,3

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

16. Oktober 2008 - Charta Oecumenica

Leitlinien für Zusammenarbeit der Kirchen feierlich unterschrieben

20 Jahre besteht die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Solingen. In einem Festgottesdienst verpflichteten sich Vertreter der Kirchen in Solingen zu einer wachsenden ökumenischen Zusammenarbeit auch in Zukunft.

Trägt die Unterschrift der Repäsentanten Solinger Kirchen und Gemeinden: die Verflichtungserklärung zur "Charta Oecumenica" (Fotos (3): Förster). Trägt die Unterschrift der Repäsentanten Solinger Kirchen und Gemeinden: die Verflichtungserklärung zur "Charta Oecumenica" (Fotos (3): Förster).

Superintendent Klaus Riesenbeck setzte als erster seine Unterschrift unter die Urkunde. Im Namen der Evangelischen Kirche in Solingen unterschrieb er die in der so genannten „Charta Oecumenica“ zusammengestellten zwölf Leitlinien für eine wachsende Zusammenarbeit in Europa. Gemeinsam mit dem Superintendenten verpflichteten sich gestern auch die anderen Repräsentantinnen und Repräsentanten der christlichen Kirchen in der Klingenstadt zu einer vertieften ökumenischen Zusammenarbeit. So trägt die Urkunde auch die Unterschriften des Stadtdechanten, Prälat Heinz-Manfred Jansen, für die Katholische Kirche sowie der Vertreter von Evangelisch-Methodistischer Kirche, Heilarmee, Quäkern und Freier evangelischer Gemeinden. Auf einer zweiten Urkunde unterschrieben zusätzlich Abgesandte der einzelnen Gemeinden.

 

Gemeindevertreter bei der feierlichen Unterzeichnung mit dem stellvertretenden ACK-Vorsitzenden Pfarrer Gerd Breidenbach (l.). Gemeindevertreter bei der feierlichen Unterzeichnung mit dem stellvertretenden ACK-Vorsitzenden Pfarrer Gerd Breidenbach (l.).

Die feierliche Unterzeichnung der „Charta Oecumenica“ war der Höhepunkt eines ökumenischen Festgottesdienstes am gestrigen Mittwochabend anlässlich des zwanzigjährigen Bestehens der „Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Solingen“. Zuvor hatte die Geschäftsführerin der Ökumenischen Centrale der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland, Pfarrerin Barbara Rudolph, in ihrer Predigt die Bedeutung der Ökumene hervorgehoben.

 

Der Bischof und die Pfarrerin - Szenen einer Ehe: kabarettistische Ökumene durch das Kirchenkabarett "Klüngelbeutet". Der Bischof und die Pfarrerin - Szenen einer Ehe: kabarettistische Ökumene durch das Kirchenkabarett "Klüngelbeutet".

Im Anschluss an den Gottesdienst lud der amtierende ACK-Vorsitzende, der evangelische Pfarrer Axel Stein aus Gräfrath, zu einem Empfang mit dem Kölner Kirchenkabarett „Klüngelbeutel“. In einem Grußwort bedankte sich Solingens Oberbürgermeister Franz Haug für den wichtigen Beitrag der ACK insbesondere bei schwierigen Anlässen wie dem jährlichen Gedenken an den Brandanschlag vor 15 Jahren oder an die Zerstörung der Solinger Synagoge während der Novemberpogroms vor 70 Jahren.

Den gesamten Wortlaut der "Charta Oecumenica" finden Sie hier.

 

Thomas Förster /

 



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung