Losung

für den 13.12.2019

Der HERR wird sein Volk nicht verstoßen noch sein Erbe verlassen.

Psalm 94,14

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Evangelische Kirche in Solingen begeht Reformationsfest

„Käthe plaudert“ aus ihrem Leben mit Martin Luther

Am Reformationstag erinnert die Evangelische Kirche an den Anschlag von 95 Thesen zur Reform der Kirche an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg durch Martin Luther. Auch in Solingen gibt es zu diesem Anlass Veranstaltungen.

Am 31. Oktober 1517 hat der Reformator Martin Luther nach der Überlieferung seine Thesen angeschlagen. In jedem Jahr feiert darum die Evangelische Kirche das Gedenken an den Thesenanschlag als Gründungsdatum der Protestantischen Bewegung.

Ziel Luthers war ursprünglich ein tiefgreifender Wandel seiner damaligen Katholischen Kirche. So übte er in seinen Thesen grundlegende Kritik zum Beispiel an der damaligen Praxis des so genannten Ablasshandels: Um begangene Sünden wieder gutzumachen, könne man gegen einen bestimmten Geldbetrag einen Ablassbrief erwerben, dann sei das Unrecht vor Gott getilgt. Luthers Thesen, die von ihm zunächst nur für das Gespräch unter Gelehrten gedacht waren, verbreiteten sich rasch in Deutschland und Europa und führten schließlich zum Entstehen einer neuen, der Evangelischen Kirche.

Auch in Solingen feiern Kirchengemeinden in dieser Woche das Gedenken an die Reformation:
Den Auftakt macht am Donnerstag, 30. Oktober 2014, die Veranstaltung „Käthe plaudert“ in der Dorper Kirche. Susanne Nitsch wird von 16.00 bis 17.00 Uhr in die Rolle von Luthers Ehefrau Katharina von Bora schlüpfen und anschaulich aus deren Leben erzählen.

Am Reformationstag selber, also am Freitag, 31. Oktober, um 18.00 Uhr, wird ebenfalls in der Dorper Kirche der gemeinsame Reformationsgottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinden Dorp, Stadtkirche und Lutherkirche gefeiert. Die Predigt hält Pfarrer Klaus Hoffmann. Zeitgleich findet auch in der Evangelischen Stadtkirche Ohligs, Wittenbergstraße, der Reformationsgottesdienst der Ohligser Gemeinde mit Pfarrer Klaus Hammes statt.

Drei weitere Veranstaltungen zum Reformationsgedenken folgen am Wochenende: Im Rahmen der Solinger Bibeltage hält Pastor Lars Linder vom Bund der Freien evangelischen Gemeinden am Samstag, 1. November 2015, eine Bibelarbeit. Beginn ist um 15.00 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Merscheid, Hofstr.10. Am Sonntag, 2. November 2014, enden die Solinger Bibeltage mit einem Themengottesdienst zur Reformation in der Evangelischen Kirche Merscheid um 10.00 Uhr mit Pfarrer Hildebrand Proell und Pastor Linder dort einen Gottesdienst mit anschließendem Kirchencafé.

Der Reformationsgottesdienst am Sonntag, 2. November 2014, in der Evangelischen Kirche am Gräfrather Markt stellt ab 10.30 Uhr stellt  die erste These der Theologischen Erklärung von Barmen in den Mittelpunkt, die in diesem Jahr 80 Jahre alt geworden ist. Mitglieder des Vorbereitungskreises um den Gräfrather Prädikanten Dr. Holger Ueberholz werden unter anderem Bilder aus der Zeit des Kirchenkampfes zeigen und sehr persönlich darlegen, was ihnen das Bekenntnis zu Jesus Christus als dem „einen Wort Gottes“ heute bedeuten kann.

 

26.10.2014



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung