Losung

für den 23.08.2019

Dein, HERR, ist die Größe und die Macht und die Herrlichkeit und der Ruhm und die Hoheit. Denn alles im Himmel und auf Erden ist dein.

1.Chronik 29,11

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Evangelischer Kirchenkreis Solingen trauert um Paul Knappertsbusch

"Er war tief im Evangelium verwurzelt"

Paul Knappertsbusch hat sich mehr als vier Jahrzehnte für die Evangelische Kirche eingesetzt. Am vergangenen Montag ist er 84-jährig verstorben.

Hat sein Leben in vielfacher Weise der Kirche gewidmet: Paul Knappertsbusch (Foto: Evangelischer Kirchenkreis Solingen) Hat sein Leben in vielfacher Weise der Kirche gewidmet: Paul Knappertsbusch (Foto: Evangelischer Kirchenkreis Solingen)

Mit Trauer, aber auch mit Dankbarkeit für sein Lebenswerk nimmt der Evangelische Kirchenkreis Solingen Abschied von Paul Knappertsbusch, der am 12. April 2010 im Alter von 84 Jahren gestorben ist. Der Jurist, der hauptberuflich zunächst als Jugendrichter tätig war und dann lange als Direktor das Rheinische Landesjugendheim Halfeshof leitete, gehörte in seinen kirchlichen Ehrenämtern von 1962 bis 1997 der Solinger Kreissynode und von 1972 bis 1997 dem Kreissynodalvorstand an. Zwanzig Jahre lang, von 1969 bis 1989, war er außerdem Mitglied der Landessynode, des höchsten Gremiums der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Daneben war er in zahlreichen weiteren Funktionen für die Evangelische Kirche aktiv. Zwei Schwerpunkte seines Engagements waren die Solinger Diakonie und die Begründung der Partnerschaftsbeziehungen mit der protestantischen Kirche GKPS auf der indonesischen Insel Sumatra. Als Vorsitzender des Aufsichtsrates der Theodor-Fliedner-Heim gGmbH von 1991 bis 2004 setzte er sich für die Belange gehörloser Menschen ein. Als Mitglied einer Solinger Delegation besuchte er 1987 die Protestantische Kirche auf Sumatra und organisierte Stipendien, durch die junge Indonesier eine Berufsausbildung in Solingen absolvieren konnten. Daneben galt seine Leidenschaft auch der Musik: Viele Jahre sang er im Chor der Evangelischen Kirchengemeinde Rupelrath.

„Wir haben mit Paul Knappertsbusch einen Menschen verloren, der tief im Evangelium von der menschenfreundlichen Liebe Gottes verwurzelt war. Von daher hat er engagiert und klarsichtig Verantwortung im Evangelischen Kirchenkreis Solingen und in der Evangelischen Kirche im Rheinland übernommen“, würdigt der Solinger Superintendent Klaus Riesenbeck den Verstorbenen. "Wir wissen ihn im Tode bei Gott geborgen, dem er im Leben und im Sterben vertraut hat. "

Paul Knappertsbusch wird am Montag, 19. April 2010, in Rupelrath beigesetzt. Die Trauerfeier beginnt um 12.15 Uhr in der St. Reinoldi-Kapelle.

 

 

 

Thomas Förster /

 



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung