Losung

für den 20.08.2019

Er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst.

Jesaja 9,5

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

18. März 2011 - Tag der Offenen Tür im Diakonischen Werk

„Du sollst dir kein Bildnis machen!“

Am 18. März 2011 stellen sich die Arbeitsbereiche des Diakonischen Werks beim Tag der Offenen Tür vor. Im Themenjahr zu den Zehn Geboten heißt das Motto. "Du sollst dir kein Bildnis machen!"

Türen auf am 18. März: Die Räume des Diakonischen Werks im Haus der Evangelischen Kirche an der Kasernenstraße. Türen auf am 18. März: Die Räume des Diakonischen Werks im Haus der Evangelischen Kirche an der Kasernenstraße.

Fotos von heutigen Mitarbeiterinnen der Flexiblen Erziehungshilfe in der altehrwürdigen Tracht der Kaiserswerther Diakonissinnen, Hoffnungsbilder von Kinder aus dem Offenen Ganztag über ihre Träume vom eigenen Leben, Skulpturen, in denen die Vielschichtigkeit heutiger Familienbeziehungen erkennbar sind, und Pinguinmotive als Gleichnisse für die menschliche Existenz: Wer am Freitag, den 18. März 2011, die Abteilungen des Diakonischen Werks Solingen besucht, hat viel zu betrachten. Denn die Räume, in denen sonst Einzelberatungen, Therapiesitzungen oder Kindergruppen stattfinden, öffnen dann von 13.00 bis 18.00 Uhr zum Tag der Offenen Tür ihre Pforten für alle interessierten Solinger.

„Wir möchten zeigen, was wir für die Menschen in Solingen Tag für Tag im Angebot haben“, erläutert Friederike Stratmann, Geschäftsführerin im Diakonischen Werk. Auf den ersten Blick überraschend erscheint bei soviel Sehenswertem das Motto des Tages. „Du sollst dir kein Bildnis machen!“ haben Friederike Stratmann, ihr Geschäftsführer-Kollege Horst Koss und Diakoniepfarrer Jo Römelt die Einladung überschrieben. Zum Themenjahr „Du sollst frei sein! Die 10 Gebote“ der Evangelischen Kirche in Solingen wollen sie deutlich machen, dass die Bilder, die wir von anderen im Kopf haben, niemals mit der Wirklichkeit identisch sind.

Die Präsentationen beim Tag der Offenen Tür sollen darum neue Blickwinkel auf Menschen eröffnen, für die die Abteilungen des Solinger Diakonischen Werks arbeiten, und althergebrachte Bilder und Klischees von überschuldeten Menschen, untreuen Ehepartnern oder Familien mit Erziehungsschwierigkeiten infrage stellen. Natürlich stehen auch jede Menge konkreter Informationen über die verschiedenen Hilfsangebote von der Schuldner- und Insolvenzberatung über die Dienste für zugewanderte Menschen bis zum Betreuungsverein und der allgemeinen Sozialberatung bereit. „Wir freuen uns auf alle, die kommen und sich am Tag der Offenen Tür für unsere Arbeit interessieren“, lädt Horst Koss Solingerinnen und Solinger herzlich ein. Ein kleiner Imbiss, vorbereitet von Schülerinnen und Schülern der Comenius-Schule, wird den Besuchern ebenfalls angeboten.

  • Freitag, 18. März 2011 von 13.00 bis 18.00 Uhr
    „Du sollst dir kein Bildnis machen!“
    Tag der Offenen Tür im Diakonischen Werk Solingen
    Haus der Evangelischen Kirche, Kasernenstr. 21-23, 42651 Solingen

 

 

 

Thomas Förster /

 



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung