Losung

für den 12.12.2019

Gib acht auf deine Füße, wenn du zum Hause Gottes gehst. Und tritt hinzu, um zu hören.

Prediger 4,17

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Kircheneintrittsstelle des Evangelischen Kirchenkreises

Mehr als hundert Menschen sind eingetreten

Zum Jahresbeginn hat die Zahl der Menschen, die in der Kircheneintrittsstelle Mitglieder der Evangelischen Kirche geworden sind, die Hundertermarke überschritten. Das teilte Wolfgang Vorländer, Pfarrer der Kircheneintrittsstelle, jetzt mit.

"Die Kircheneintrittsstelle bietet auch einen geschützten Raum, um über persönliche Lebens- und Glaubensfragen zu sprechen", sagt Pfarrer Wolfgang Vorländer. "Die Kircheneintrittsstelle bietet auch einen geschützten Raum, um über persönliche Lebens- und Glaubensfragen zu sprechen", sagt Pfarrer Wolfgang Vorländer.

Zusammen mit zwei weiteren Menschen, die in den ersten Wochen des Jahres evangelisch geworden sind, beträgt die Gesamtzahl der seit der Eröffnung der Einrichtung wieder oder neu Eingetretenen nun 102 Personen. Die Kircheneintrittsstelle am Walder Kirchplatz 1 neben der Walder Kirche wurde am 31. Oktober 2008 eröffnet.

„Es sind oft ganz konkrete Gründe, warum Menschen evangelisch werden wollen“, erläutert Vorländer. So kommen Eltern, weil sie ihr Kind taufen lassen und vorher selbst wieder  zur Evangelischen Kirche dazugehören wollen. Andere entschließen sich aufgrund eines neuen Partners oder der beabsichtigten Eheschließung für einen Kircheneintritt. „Manche haben aber auch nach reiflicher Überlegung ihren früheren Entschluss zum Austritt revidiert und entschieden, dass sie einfach wieder dazu gehören wollen.“ Dabei gibt es durchaus Fälle, bei denen Menschen schon lange ehrenamtlich in einer Kirchengemeinde mitarbeiten, obwohl sie gar nicht mehr in der Kirche sind. In der Kircheneintrittsstelle können sie unkompliziert und unbürokratisch wieder eintreten. Nötig ist lediglich der Personalausweis. Hilfreich, wenn noch vorhanden, aber nicht notwendig sind außerdem die Taufurkunde und die alte Bescheinigung über den Austritt. Bei Menschen, die noch nie Mitglied einer christlichen Kirche waren und darum nicht getauft sind, müssen erst Taufe und Taufunterweisung vorangehen. Der Kircheneintritt ist kostenlos. Kirchenmitglieder, die Steuern auf ihr Einkommen zahlen, müssen aber durch die Kirchensteuer zur Finanzierung ihrer Kirche beitragen.

Die Öffnungszeiten der Kircheneintrittsstelle sind:

  • Mittwoch, 9.30 bis 12.30 Uhr,
  • Donnerstag, 16.30 bis 18.00 Uhr,
  • Freitag, 9.30 bis 12.30 Uhr,
  • Zusätzliche Termine, auch Hausbesuche, können unter der Telefonnummer des Kircheneintrittstelefons vereinbart werden: Tel. 02 12 / 6 42 68 28.

Selbstverständlich ist auch weiterhin der Kircheneintritt beim Gemeindepfarrer oder der Gemeindepfarrerin möglich. Diesen Weg gehen sogar rund drei Viertel aller Eintretenden. So konnte die Evangelische Kirche in Solingen 2010 insgesamt 116 Männer und Frauen verzeichnen, die eingetreten sind - 88 davon in einer Gemeinde. Die Statistik für 2011 liegt noch nicht vor.

 

 

 

 



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung