Losung

für den 25.08.2019

Was vom Hause Juda errettet und übrig geblieben ist, wird von Neuem nach unten Wurzeln schlagen und oben Frucht tragen.

2.Könige 19,30

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit

Sieben Wochen ohne Runtermachen!

 Wie in jedem Jahr lädt die Evangelische Kirche auch 2015 zu ihrer Fastenaktion „7 Wochen ohne“ ein. In diesem Jahr lautet das  Motto „Du bist schön! Sieben Wochen ohne Runtermachen“. 3 Mio. Menschen machen bundesweit mit. Auch in Solingen gibt es Angebote.

Lupe

Am Aschermittwoch endet der Karneval und es beginnt die Fastenzeit. Fast sieben Wochen lang bereiten sich dann Christinnen und Christen auf Karfreitag und Ostern vor. Seit mehr als 30 Jahren lädt in dieser Zeit die Evangelische Kirche mit wachsendem Zuspruch zur Fastenaktion „7 Wochen ohne“ ein. Hier geht es nicht darum, Pfunde zu verlieren, sondern Kopf und Seele freizumachen von falschen Abhängigkeiten.

Auch in diesem Jahr nehmen mehr als drei Millionen Menschen an der Fastenaktion teil. Sie verzichten auf Süßes, auf Alkohol, aufs Fernsehkonsum, auf unnötiges Autofahren oder auf andere Gewohnheiten, die sonst zu ihrem Alltag gehören, aber die sie eigentlich gerne ändern möchten. In der Zeit von Aschermittwoch bis Ostern wollen sie herausfinden, ob sie ihre Gewohnheiten noch frei bestimmen können oder schon davon beherrscht werden.

Welche eingefahrenen Verhaltensweisen man in der Zeit vor Ostern gerne ablegen möchte, entscheidet jeder selbst. So wie Renate Pospieschny aus der Evangelischen Kirchengemeinde Merscheid, die schon seit Jahren bei der Fastenaktion mitmacht: „Für mich bedeutet Fasten in mich zu gehen, stille zu werden und mich etwas einzuschränken.“ Sie verzichtet in der Fastenzeit auf Fernsehen und das gelegentliche Glas Rotwein und achtet auf bescheideneres Essen.

Zusätzlich rückt die Fastenaktion in jedem Jahr eine bestimmte Lebensfrage in den Mittelpunkt. 2015 lautet das Fastenmotto „Du bist schön! Sieben Wochen ohne Runtermachen“. Das Motto will dazu einladen, das Unverwechselbare und Liebenswerte zu entdecken - an anderen Menschen wie auch am eigenen Spiegelbild. Sieben Wochen lang soll stattdessen gelten: „Ohne Runtermachen!“ Zum Beispiel, wenn am eigenen Körper mal wieder Abweichungen von der Traumfigur erkennbar sind oder wenn der Nachwuchs mit einer besonders exotischen Frisur zur Schule will. Dieses Thema ist angesichts von Castingshows und Cybermobbing hochaktuell. Auch für die Evangelische Kirche, denn schon die Bibel betont, dass der Menschen seinen Wert nicht aus Äußerlichkeiten oder perfekten Fähigkeiten beziehen muss, sondern von Gott selber erhält, der ihn gut und schön geschaffen hat.

Die Fastenzeit beginnt in diesem Jahr am Mittwoch, dem 18. Februar 2015, und dauert bis Karsamstag, 4. April. Am Aschermittwoch beginnt auch die Evangelische Kirchengemeinde St. Reinoldi Rupelrath mit einer Fastengruppe. Sechs Mittwochabende stehen dann jeweils von 19.00 bis 21.00 Uhr unter der Überschrift „Eigentlich bin ich ganz anders – nur komme ich so selten dazu (Ödön von Horvath)“. Den Abschluss wird der Gottesdienst am Gründonnerstag, 2. April 2015, bilden.

Die Stadtkirchengemeinde gestaltet zum diesjährigen Motto von „7 Wochen ohne“ eine dreiteilige Predigtreihe zu der Aktion. Den Auftakt bildet der Gottesdienst mit Prädikantin Annette Gärtner und Team am Sonntag, 22. Februar 2015, um 10.15 Uhr, unter dem Titel „Du bist wunderbar gemacht“. Es folgt am Sonntag, dem 1. März 2015, um 10.00 Uhr (Achtung, neue Gottesdienstzeit!) ein Gottesdienst unter der Zusage „Du bist ein Talent“ mit Pfarrerin Jutta Degen. Den Abschluss bildet am 22. März 2015, um 10.00 Uhr ein Gottesdienst zum Motto „Du bist schön“ mit Pfarrerin Friederike Höroldt. Alle drei Gottesdienste finden in der Stadtkirche statt.

 

12.02.2015



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung