Losung

für den 21.08.2019

Ich will des HERRN Zorn tragen, denn ich habe wider ihn gesündigt.

Micha 7,9

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Reformationstag 2010

Evangelische Kirche erinnert an Beginn der Reformation

Zum Reformationstag am 31. Oktober erinnert auch die Evangelische Kirche in Solingen an den Beginn der Reformation.

Sein Thesenanschlag wurde zur Geburtsstunde der Evangelischen Kirche: der Reformator Martin Luther. Sein Thesenanschlag wurde zur Geburtsstunde der Evangelischen Kirche: der Reformator Martin Luther.

Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther nach der Überlieferung 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg. Darin kritisierte der Wittenberger Theologieprofessor unter anderem den damaligen Ablasshandel. Ablasshandel bedeutete: Die Kirche erlässt den Menschen die Strafe für ihre Sünde, wenn sie dafür eine Geldbetrag zahlen. „Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Fegefeuer in den Himmel springt", lautete das Angebot der Ablassprediger. Luther sagte dagegen: Gott vergibt nicht dem, der der Kirche Geld bezahlt, sondern jedem Christen, der seine Sünde bereut auf Gottes Vergebung vertraut. Dieser Thesenanschlag gilt als die Geburtsstunde der Reformation. Die Evangelische Kirche gedenkt darum auch in Solingen dieses Ereignisses in jedem Jahr am 31. Oktober.
Weil der Reformationstag in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, werden die Reformationstagsgottesdienste in den meisten Gemeinden am Vormittag zu den üblichen Gottesdienstzeiten gefeiert. So lädt zum Beispiel die Gräfrather Kirche um 10.30 Uhr zu einem kirchengeschichtlichen Gottesdienst über den Reformator Philipp Melanchthon ein. Titel: „Ist Gott für uns, wer mag wider uns sein? (Römer 8, Vers 31)". Die Predigt hält Dr. Holger Ueberholz. Hintergrund ist der 450. Todestag Melanchthons in diesem Jahr.

Am Nachmittag gibt es in der Dorper Kirche ab 18.00 Uh ein Doppelkonzert unter der Überschrift: "Barock rockt, Gospel groovt!" mit dem Bergischen Barockorchester und dem Dorper Gospelprojekt.

In der Widderter Kirche beginnt um 20.00 Uhr die "Gospelchurch" mit dem Widderter Gospelchor. In seiner Predigt wird Pfarrer Stefan Ziegenbalg die bleibende Bedeutung der Reformation für unsere Zeit thematisieren. Anschließend lädt die Gemeinde zu einem kleinen Imbiss ein.

 

 

 

Thomas Förster /

 



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung