7 Wochen ohne

Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit

Zwischen Karneval und Ostern liegt die Passions- und Fastenzeit. Christinnen und Christen bereiten sich nun auf Karfreitag und Ostern vor. Rund drei Millionen Menschen nehmen jedes Jahr bundesweit an der evangelischen Fastenaktion "7 Wochen ohne" teil.

Auch wenn für Karnevalisten dann alles vorbei ist, am Aschermittwoch, in diesem Jahr also erst am 5. März, beginnt für Christen die Passions- und Fastenzeit. Sieben Wochen lang bereiten sie sich auf Ostern vor. Die vorösterliche Passionszeit ist für sie Anlass, wichtige Aspekte ihres Lebens und grundlegende Fragen neue zu bedenken. Die Evangelische Kirche lädt in dieser Zeit zur Fastenaktion „7 Wochen ohne“ ein. Hier geht es nicht darum, Pfunde zu verlieren, sondern Kopf und Seele freizumachen von falschen Abhängigkeiten. Die Aktion lädt Menschen ein, sieben Wochen lang auf Gewohnheiten zu verzichten, die man eigentlich schon lange gerne loswerden möchte. Welche das sein sollen, bleibt jedem selbst überlassen. Manche fasten Süßigkeiten, manche Fernsehkonsum oder unnötiges Autofahren.

Zusätzlich rückt die Fastenaktion in jedem Jahr eine bestimmte Lebensfrage besonders in den Mittelpunkt. "Selber denken" lautet das Motto der evangelischen Fastenaktion in diesem Jahr. Die Fastenaktion "7 Wochen ohne" möchte dazu anregen, die Routine des Alltags zu hinterfragen, neue Perspektiven einzunehmen, zu entdecken, worauf es ankommt im Leben.

Die vorösterliche Fastenzeit beginnt in der christlichen Tradition mit dem Aschermittwoch und dauert nicht ganz sieben Wochen lang bis zum Ostersonntag. Eine kleine Auszeit vom Fasten dürfen sich Christinnen und Christen, wenn sie möchten, an den Sonntagen nehmen. Jeder Sonntag gilt in der Tradition als „das kleine Ostern“, an dem zum Beispiel der Fleischverzehr erlaubt war, den man sich sonst in der Fastenzeit versagte. Zieht man die Zahl der Sonntage von der Gesamtzahl der Tage von Aschermittwoch bis Ostern ab, kommt man auf die Zahl „40“. Darum kann gleichzeitig von sieben Wochen Passionszeit als auch von einer 40-tägigen vorösterlichen Fastenzeit die Rede sein.

In Solingen hat die Evangelische Stadtkirchengemeinde ihre Gottesdienste am Sonntag in der Passionszeit unter das Thema der evangelischen Fastenaktion gestellt. „Selber denken!“, „Selber suchen!“ oder „Selber handeln!“ lauten einige der Themen von Pfarrerin Friederike Höroldt, Pfarrerin Jutta Degen und Prädikantin Annette Gärtner bis Ostern.

 

27.02.2014