Losung

für den 25.08.2019

Was vom Hause Juda errettet und übrig geblieben ist, wird von Neuem nach unten Wurzeln schlagen und oben Frucht tragen.

2.Könige 19,30

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

2. April 2009 - Anglikanischer Missionsexperte in Solingen

„Mehr Mut zum Experiment in der Kirche“

Bei einer Tagung mit Solinger Pfarrerinnen und Pfarrern rief Altbischof John Finney die Kirchen zu stärkerem Engagement für neue Mitglieder auf. Finney gilt als Missionsexperte der Anglikanischen Kirche von England.

Mehr Mut zum Experiment wünscht sich der ehemalige Bischof in der Anglikanischen Kirche von England, John Finney, von den Kirchen. „In der praktischen Gemeindearbeit sollten wir die Spannungen zwischen Tradition und Experiment nicht als Problem ansehen, sondern als ein notwendiges Lebenszeichen“, betonte der international renommierte Missionsexperte heute auf einer Tagung der Evangelischen Kirche in Solingen. Die Kirchen müssten in allen Konfessionen dringend neue Wege gehen, um Menschen neu für den christlichen Glauben zu interessieren und zu gewinnen. Denn: „Menschen, die den christlichen Glauben verloren haben, glauben nicht an nichts, sondern an alles.“

Die hergebrachte Volkskirche, in der die christliche Tradition von den Eltern an die Kinder weitergegeben werde, komme fast überall in Europa an ihr Ende. In weiten Bevölkerungsteilen im Osten Deutschlands herrsche genauso wie in England bereits große Unkenntnis über die christliche Tradition. In anderen Teilen Deutschlands sei die Situation zwar noch stabiler, aber auch dort gehe die Kenntnis über christliche Inhalte genauso rapide zurück wie die Verbundenheit mit der Kirche. Diesen Rückgang müssten die Kirchen ernster nehmen als bisher.

Finney rief die Kirchen dazu auf, mehr Anstrengungen zu unternehmen, um sich auf die Lebensverhältnisse heutiger Menschen einzustellen. Vielen Menschen sei es beispielsweise gar nicht mehr möglich, am Sonntagvormittag zum Gottesdienst zu kommen. Finney nannte hier besonders Arbeitnehmer, Sportler oder Menschen aus Scheidungsfamilien, in denen am Wochenende der Besuch der Kinder bei einem Elternteil auf dem Programm steht. Für sie müsse es auch an Werktagen regelmäßige Gottesdienste geben. Anstelle des früher üblichen Standardgottesdienstes müsse es mehr Vielfalt an Formen und Stilen geben. Finney erinnerte daran, dass auch die früheren Kinos, die am Abend nur einen Film zeigen konnten, längst ausgestorben und von den vielfältigeren Multiplex-Kinos ersetzt worden seien. „Wir brauchen eine Art „Multiplex-Kirchen“, forderte der Alt-Bischof.

 

 

 

Thomas Förster /

 



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung