Losung

für den 09.12.2019

Ihr sollt beim Richten nicht die Person ansehen, sondern sollt den Kleinen hören wie den Großen und vor niemand euch scheuen; denn das Gericht ist Gottes.

5.Mose 1,17

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

25. September 2008 - Fair handeln mit Geld

Evangelische Frauen für faire Geldanlagen

Fair gehandelte Produkte wie Kaffee oder Bananen sind mittlerweile in fast jedem Supermarkt zu finden. Noch wenige wissen aber, dass es auch bei der Wahl seiner Geldanlage faire Möglichkeiten gibt. Die Evangelische Frauenhilfe in Solingen will das ändern.

Sorgt seit in vielen Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas für faire Kredite als Hilfe zur Selbsthilfe: die Ökumenische Entwicklungsgenossenschaft "Oikocredit". Sorgt seit in vielen Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas für faire Kredite als Hilfe zur Selbsthilfe: die Ökumenische Entwicklungsgenossenschaft "Oikocredit".

Fair gehandelte Produkte wie Kaffee oder Bananen sind mittlerweile in fast jedem Supermarkt zu finden, denn immer mehr Menschen greifen nach Produkten mit dem „Fair-Trade“-Siegel. Sie wissen: Wer fair einkauft, bekommt Waren in guter Qualität und verbessert die Chancen von benachteiligten Menschen in armen Ländern. Noch wenige Menschen wissen aber, dass es auch bei der Wahl seiner Geldanlage Möglichkeiten gibt, etwas gegen globale Ungerechtigkeit zu tun. Daran möchte die Evangelische Frauenhilfe in Solingen etwas ändern. Für diesen Herbst hat sie darum das Thema „Faire Geldanlagen“ auf die Tagesordnung gesetzt. Damit beteiligt sich der Solinger Kreisverband an der Kampagne „Fair handeln mit Geld“ seines Dachverbandes, der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland. Im Mittelpunkt der Kampagne steht die Information über die Ökumenische Entwicklungsgenossenschaft „Oikocredit“.

 

 

Mikrokredite helfen Menschen in armen Ländern, die eigene Existenz mit eigener Arbeit zu sichern. Mikrokredite helfen Menschen in armen Ländern, die eigene Existenz mit eigener Arbeit zu sichern.

An dieser genossenschaftlich organisierten Entwicklungshilfeorganisation beteiligen sich allein in Deutschland über 14.000 Einzelpersonen sowie Kirchen, Kirchengemeinden und kirchliche Organisationen. Mithilfe des von ihnen eingelegten Geldes vergibt „Oikocredit“ Darlehen zumeist an Mikrokreditorganisationen. Diese Organisationen wiederum können mit dem Geld Mikrokredite zumeist an kleine handwerkliche und bäuerliche Initiativen in Afrika, Asien und Lateinamerika vergeben und so die Existenz tausender Familien sichern.

  • Der Kreisverband Solingen der Evangelischen Frauenhilfe veranstaltet im Rahmen dieser Kampagne gemeinsam mit der Evangelischen Kirchengemeinde Merscheid am Sonntag, 28. September 2008, in der Evangelischen Kirche Merscheid, Hofstraße, einen Gottesdienst mit dem Thema „Fair handeln mit Geld“. Die Predigt hält Pfarrer Hildebrand Proell. Beginn ist um 10.00 Uhr.

  • Zusätzlich veranstaltet der Kreisverband am 22. Oktober 2008 von 15.00 bis 17.00 Uhr im Gemeindehaus Merscheid, Hofstr. 10, einen Info-Nachmittag zum Thema "Oikocredit". Referentin wird dann Iris Pupak  vom Landesverband der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland sein.


 

 

Thomas Förster /

 



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung