Losung

für den 17.08.2019

So spricht der HERR: Wie lange weigerst du dich, dich vor mir zu demütigen?

2.Mose 10,3

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Pop-Oratorium „Die 10 Gebote“

Schon mehr als 80 Prozent der Karten verkauft

Der Vorverkauf für das Pop-Oratorium am 8. und 9. Oktober im Theater Solingen brummt. Wer beim Ticketkauf nicht leer ausgehen will, muss sich bald beeilen.

Pop-Oratorium "Die 10 Gebote": Der Vorverkauf brummt. Pop-Oratorium "Die 10 Gebote": Der Vorverkauf brummt.

Am 8. und 9. Oktober 2011 bringt die Evangelische Kirche in Solingen in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro der Stadt Solingen das Pop-Oratorium „Die 10 Gebote“ in das Theater und Konzerthaus. Gut zwei Monate vor den Aufführungen sind bereits mehr als vier Fünftel der Karten verkauft. „Wir sind sehr zufrieden mit der großen Nachfrage“, freut sich Margit Rolla, die beim Evangelischen Kirchenkreis die Projektleitung für die Veranstaltung hat. Seit Ostern sind die Tickets an der Theaterkasse und in den Bürgerbüros erhältlich. „Wenn der Ticketverkauf so erfreulich weitergeht, werden wir bald ausverkauft sein.“

Das gute Zwischenergebnis kann auch mit den maßvollen Ticketpreisen zusammenhängen. Obwohl neben einem 160-köpfigen Chor aus engagierten Freizeitsängern mit den Bergischen Symphonikern, professionellen Pop-Musikern und erfahrenen Darstellern aus der deutschen Musicalszene wie David Michael Johnson (Moses), Silvia Vicinelli (Ziporah) und Stefan Poslovski (Pharao) auch ein Ensemble hochkarätiger Profi-Musiker auf der Bühne stehen wird, hat der Evangelische Kirchenkreis die Eintrittspreise auf 15 Euro bzw. 10 Euro für Schüler, Studierende und Auszubildende begrenzt. „Das Pop-Oratorium bildet den Höhepunkt in unserem Themenjahr zu den Zehn Geboten. Da soll jeder die Möglichkeit haben dabei zu sein“, begründet Pressepfarrer Thomas Förster die kirchliche Preisgestaltung. Möglich wurde diese Preispolitik aber nur, weil das Solinger Kulturbüro Kooperationspartner ist und die Stadt-Sparkasse Solingen und die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland die Veranstaltung finanziell unterstützen. „Wir danken unseren Partnern vor allem dafür, dass wir durch ihre Unterstützung Karten für junge Leute so anbieten können, dass sie in das Taschengeldbudget passen.“

 

 

Freut sich über den guten Kartenvorverkauf: Margit Rolla. Freut sich über den guten Kartenvorverkauf: Margit Rolla.

Das Pop-Oratorium „Die 10 Gebote“ bildet den Abschluss und Höhepunkt des Themenjahres „Du sollst frei sein! Die 10 Gebote“, das die Evangelische Kirche in Solingen mit mehr als 120 Gottesdiensten, Gesprächsabenden, Jugendevents und Kulturveranstaltungen in diesem Jahr durchführt. Im August steht zum Beispiel noch ein Kunstprojekt der Evangelischen Jugend Ohligs rund um das Café Kiste auf dem Programm. Am 18. September startet eine Ausstellung mit dreizehn Solinger Künstlern unter anderem aus dem Güterhallenverein in der Dorper Kirche unter dem Titel „13 für 10“. Am 28. September kommt der Publizist und langjährige SPIEGEL-Autor Mathias Schreiber in die Stadtbibliothek Solingen und liest aus seinem Buch „Die Zehn Gebote. Eine Ethik für heute“. Und an jedem Sonntag gibt es noch bis Oktober in einer oder mehreren evangelischen Kirchen Solingens Gottesdienste zu einem der Zehn Gebote.

Mehr Infos unter www.dusollstfreisein.de.

 

 

 

Thomas Förster /

 



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung