Losung

für den 08.12.2019

Du wirst sein wie ein bewässerter Garten und wie eine Wasserquelle, der es nie an Wasser fehlt.

Jesaja 58,11

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

I-Dötzchen feiern Schulanfang mit Gottesdiensten

Auch auf dem Weg zur Schule sicher in Gottes Hand

Am Dienstag nach den Sommerferien beginnt für viele Erstklässler die Schule. Zum Schulanfang gehört für die meisten auch ein Gottesdienst.

Gehört zum Schulstart dazu: Gottesdienst zum Schulanfang (Foto: Thomas Förster) Gehört zum Schulstart dazu: Gottesdienst zum Schulanfang (Foto: Thomas Förster)

„Die meisten Kinder empfinden großen Stolz, weil sie nun zu den Schulkindern gehören. Aber viele fragen sich auch, ob sie mit den neuen Anforderungen zurecht kommen werden. Da liegen zum Schulanfang Angst und Vorfreude manchmal ganz nah beieinander“, erzählt Claudia Stark. Die Ohligser Pfarrerin weiß wovon sie spricht. Nicht nur weil sie als Gemeindepfarrerin durch ihre Arbeit in Kindergarten und Schule Kontakt mit vielen Kindern hat. Die 44-jährige Theologin ist auch selber Mutter von zwei Kindern, deren Schulanfang aber mittlerweile Jahre zurückliegt. „Kinder suchen in dieser Anfangssituation auch nach Ermutigung. Darum versuche ich dazu beizutragen, dass der Gottesdienst zum Schulanfang für Kinder zu einer Mut machenden Erfahrung wird“, sagt Stark.

Ein wichtiger Tag ist der Schulanfang aber nicht nur für die kleinen ABC-Schützen. Manchen Erwachsenen wird ebenfalls einiges abverlangt, wenn sie ihr Kind wieder ein Stück mehr loslassen müssen. „Auch Eltern brauchen an diesem Tag den Zuspruch, dass ihr Kind auf seinen neuen Wegen von Gott begleitet wird“, zeigt sich Pfarrerin Stark überzeugt. Sie hält am Dienstag gemeinsam mit katholischen Kollegen den Schulanfängergottesdienst für die Grundschule Uhlandstraße.

Wie in Löhdorf so werden für alle Schulanfänger aus 22 Grundschulen in Solingen Einschulungsgottesdienste angeboten. Die allermeisten davon werden ökumenisch gestaltet. Ökumenisch ist in diesem Jahr auch wieder der Brief, in dem der evangelische Superintendent Klaus Riesenbeck und der katholische Stadtdechant Heinz-Manfred Jansen Eltern und Kindern für die Schulzeit Gottes Segen wünschen und zum Religionsunterricht einladen. In dem Schreiben weisen die Kirchenvertreter auf die neuen Welten hin, die den frischgebackenen Schulkindern in der Grundschule erschlossen würden. Dazu gehöre auch die Welt der Religion und des Glaubens. Im Religionsunterricht würden für das Leben grundlegende Fragen behandelt: „Die Religionslehrerin und der Religionslehrer wollen Ihrem Kind dazu das Angebot des christlichen Glaubens machen“, schreiben die beiden leitenden Geistlichen in ihrem Brief. Am Religionsunterricht könnte jedes Kind teilnehmen, auch wenn es nicht getauft sei. Es könne „sich orientieren, ohne zu etwas gedrängt zu werden“.

Eine vollständige Übersicht aller Einschulungsgottesdienste, die mit Beteiligung evangelischer Kirchengemeinden (also ökumenische oder rein evangelische Gottesdienste) auf dem Gebiet des Evangelischen Kirchenkreises Solingen stattfinden, finden Sie unten.

 

 

 

Thomas Förster /

 



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung