Losung

für den 29.06.2022

Ich habe euch Leben und Tod, Segen und Fluch vorgelegt, dass du das Leben erwählst.

5.Mose 30,19

Gottesdienste

In den evangelischen Gemeinden Solingens finden an jedem Sonntagmorgen zahlreiche Gottesdienste statt. Welcher Gottesdienst wann in welcher Kirche beginnt, finden Sie in dieser Übersicht:

mehr
KIRCHENMORGEN
KIRCHENMORGEN

Pfingstwerkstatt vom 3. bis zum 5. Juni 2022 in Solingen. Für die Kirche von morgen. Mit Menschen aus dem ganzen Gebiet der Evangelischen Kirche im Rheinland.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Pfingstwerkstatt „KIRCHEnMORGEN“ vom 3. bis 5. Juni

Abends wird gefeiert

Beim KIRCHEnMORGEN sind Ideen und Visionen für die Kirche von morgen gefragt. Nach zehn Werkstätten, die tagsüber stattfinden, laden die Abendveranstaltungen und ein großer Pfingstgottesdienst im Stadion zum Mitfeiern ein.

Lupe

Musik, Begegnung und spannende Experimente: Das Abendprogramm der Pfingstwerkstatt KIRCHEnMORGEN verspricht besondere Augenblicke unter freiem Himmel und auf Kirchentreppen, in der Stadtkirche und im Walder Stadion. Während die Teilnehmenden des KIRCHEnMORGENS – zu dem die Evangelischen Kirchenkreise Solingen, Lennep und Wuppertal vom 3. bis 5. Juni einladen – tagsüber in außergewöhnlichen Werkstätten neue Ideen für die Kirche von Morgen zusammentragen, wird abends gemeinsam gefeiert. „Es sind Abende mit ganz unterschiedlichem Charakter“, sagt Kreiskantorin Stephanie Schlüter: „Anders als für die Werkstätten ist dann keine Anmeldung nötig. Jeder kann jederzeit vorbeikommen.“

Eröffnungsabend: „Nimm Platz!“

Drei Abende, drei verschiedene Charaktere: Das war dem Vorbereitungsteam um die Kreiskantorin wichtig. Der Freitagabend steht nun unter dem Titel „Nimm Platz!“ – draußen und in der Stadtkirche. Der Abend beginnt unter freiem Himmel. „Kirche geht nach draußen, auf die Straße“, sagt Stefanie Schlüter. Auf dem Fronhof und rund um die Kirche wird Fingerfood serviert, die Solinger laden zu Begegnung und Gesprächen ein. Ab 18.30 Uhr beginnt in der Kirche dann ein völlig ungewohntes und auch unerprobtes Programm: Kirche im Wandel – Wandelkirche. „Wer möchte, kann vorbeikommen Musik aufschnappen und weiterziehen“, sagt die Kreiskantorin, „und wer bleiben möchte, bleibt.“ Die musikalische Begegnung ist einzigartig: DJ Tobias Tomalik erzeugt elektronische Musik, während die Organisten dazu Pfingstchoräle improvisieren. „Für uns eine Premiere“, sagt Stefanie Schlüter und freut sich auf den Abend. Im 15-Minuten-Takt wechselt das Programm mit dem Auftritt des Frauenensembles „Klangvoll“, das an diesem Abend seinen Premierenauftritt hat. Kreiskantorin Stephanie Schlüter leitet das dreizehnköpfige Ensemble aus Frauenstimmen der Dorper Gemeinde, die gemeinsam mit Petra Berghaus, Susanne Lucas und Vanessa Ruhrmann, den Mitgliedern von "Vocalissime", zu einem großartigen Klangkörper zusammengefunden haben. Ab 20 Uhr stehen dann Grußworte von Präses Dr. Thorsten Latzel und Oberbürgermeister Tim Kurzbach im Programm – bevor zur „Zeit mit Gott“ in die Stadtkirche und dann zum Nachtcafé ins Juca Lutherkirche (auch Samstag) eingeladen wird.

. Lupe.

Samstagabend wird’s laut und lebendig

Ein anderes musikalisches Experiment startet der KIRCHEnMORGEN am Samstag: Um 17 Uhr enden die Werkstätten, eine Stunde später beginnt im Fronhof das Programm „Let´s get loud“ mit den Musikern von „Pirates of Love“. Die Solinger Musiker spielen Rock-Klassiker zum Mitsingen auf den Kirchentreppen. Gegen 19 Uhr sind dann alle Musikbegeisterten zur Jam-Session eingeladen. In Kurzinterviews finden außerdem die Eindrücke des Tages aus den Werkstätten ihren Weg in das Abendprogramm. Mit dabei ist Musikerin Judy Bailey, die eigene Stücke im Gepäck hat – aber auch zum Mitmachen einlädt. „Wir sind sehr gespannt“, sagt Stefanie Schlüter. Bei der Jam-Session sind ausdrücklich alle Interessierten zum Einsteigen eingeladen – mit Stimmen, Percussion oder Bandinstrumenten. „Wir wollen die Menschen nicht nur zum Zuhören einladen, sondern zum Mitmachen“, sagt Stefanie Schlüter, „so verstehen wir Kirche.“ Wer Percussion oder Gitarre spielt, kann die Instrumente mitbringen. Auch andere Bandinstrumente sind willkommen. Ab dem 28. Mai können Notensätze bei Stefanie Schlüter angefragt werden (stephanie.schlueter@ekir.de). Aber auch spontane Mitspieler sind bei der Session willkommen. Wer unsicher ist, ober er mit seinem Instrument dazu kommen soll, kann sich vorher bei der Kreiskantorin melden. „Und natürlich sind bei der Jam Session auch alle Menschen willkommen, die nur zuhören möchten“, sagt Stephanie Schlüter.

Sonntagabend: Pfingstgottesdienst im Walder Stadion

Zum großen Abschluss der Pfingstwerkstatt findet am Sonntagabend ein großer Festgottesdienst im Walder Stadion statt. Eine große Bühne und die Übertragung auf LED-Leinwände werden dafür sorgen, dass auch die Gottesdienstteilnehmenden auf der Tribüne ganz nah dran sind.  Das Leitwort für den ganzen KIRCHEnMORGEN bildet auch die Überschrift für diesen außergewöhnlichen Pfingstgottesdienst: Damit es aufgeht! „Im Gottesdienst feiern wir, dass Gottes Heiliger Geist bewirken kann, dass der Knoten platzt“, sagt Ilka Werner, Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Solingen und Geschäftsführerin des KIRCHEnMORGEN-Projekts: „Lesungen, Tanz und drei Mikro-Predigten werden davon erzählen, wie es aufgehen kann, wie Gottes Geistkraft auch im Alltagsleben der Menschen von heute Türen öffnet, Knoten durchschlägt, Knospen blühen lässt.“ Werner wünscht sich, dass zu diesem Gottesdienst die Teilnehmenden des KIRCHEnMORGENs noch einmal zusammenkommen und ihre Erfahrungen des Wochenendes teilen. Aber auch Menschen aus den Gemeinden in Solingen und im Bergischen Land, die sonst nichts von der großen Pfingstwerkstatt mitbekommen haben, aber gerne einen besonderen Gottesdienst mit viel frischer Musik unter freiem Himmel feiern möchten, sind herzlich eingeladen. Werner hofft, dass der Pfingstgottesdienst noch lange nachwirken wird: „Wenn alle dann wieder auseinandergehen, nehmen sie die Aufgeh-Erfahrungen mit in ihre Gemeinde, in ihren Alltag.“

Das Warm Up mit einer Band der Pop-Akademie Witten beginnt um 18.30 Uhr, der Gottesdienst um 19 Uhr. Anschließend spielen „Jan & Jascha“ im Stadion.

Der Eintritt ist an allen drei Abenden frei.

INFO

Das komplette Programm der Pfingstwerkstatt in Solingen gibt es hier. Für die Teilnahme an den Werkstätten sind Anmeldungen nötig, am Abendprogramm können auch Kurzentschlossene teilnehmen.

 

24.05.2022



© 2022, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung