Losung

für den 09.12.2019

Ihr sollt beim Richten nicht die Person ansehen, sondern sollt den Kleinen hören wie den Großen und vor niemand euch scheuen; denn das Gericht ist Gottes.

5.Mose 1,17

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

450 Jahre Heidelberger Katechismus

Jubiläumsausstellung vier Wochen lang in Solingen

In diesem Jahr wird der Heidelberger Katechismus, eine grundlegende evangelische Bekenntnisschrift, 450 Jahre alt. Eine Jubiläumsausstellung informiert über Geschichte, Inhalt und Wirkung der Schrift. Ende Oktober kommt sie nach Solingen.

In viele Sprachen übersetzt: Heidelberger Katechismus (Foto: Aleida Siller 2010) In viele Sprachen übersetzt: Heidelberger Katechismus (Foto: Aleida Siller 2010)

Am 25. Oktober kommt eine Ausstellung zu 450 Jahren Heidelberger Katechismus nach Solingen. Gut vier Wochen lang wird die Ausstellung nacheinander in der Walder Kirche, im Evangelischen Gemeindezentrum Gräfrath, in der Evangelischen Kirche Ketzberg und in der neuen Stadtkirche Ohligs zu Gast sein. Zur Ausstellung gehört auch ein kleines Rahmenprogramm.
Der Heidelberger Katechismus, der in diesem Jahr 450 Jahre alt wird, ist ein kleines Buch, das weltweit eine große Wirkung erzielt hat: In Frage- und Antwortform erklärt es den christlichen Glauben, wie er in der Reformationszeit verstanden wurde. Berühmt ist zum Beispiel die erste Frage: „Was ist dein einziger Trost im Leben und im Sterben?“ mit der dazu gehörigen Antwort: „Dass ich mit Leib und Seele im Leben und im Sterben nicht mir, sondern meinem getreuen Heiland Jesus Christus gehöre.“

Benannt ist das für den Unterricht konzipierte Buch nach seinem Entstehungs- und ersten Erscheinungsort Heidelberg. Von dort verbreitete es sich ab 1563 in Deutschland, Europa und in der Welt. In mehr als 40 Sprachen wurde es übersetzt. Bis heute dient es vielen Kirchen und Gemeinden der so genannten reformierten Tradition als eine Grundlage ihres evangelischen Bekenntnisses und hat dort eine ebenso große Bedeutung wie Martin Luthers Kleiner Katechismus in lutherischen Kirchen. Mehr Informationen zum Heidelberger Katechismus gibt es unter www.heidelberger-katechismus.net.

Der Reformierte Bund, die Dachorganisation reformierter Gemeinden in Deutschland, hat aus Anlass des Jubiläums eine Wanderausstellung erstellt. Auf zwölf Tafeln informiert sie über Entstehung, Inhalt und Wirkung des Katechismus.
Ab Freitag, 25. Oktober 2013, ist die Ausstellung eine Woche lang bis zum 30. Oktober 2013 in der Walder Kirche zu sehen. Bereits am kommenden Sonntag, 20. Oktober 2013, beginnt dort eine kleine Predigtreihe zum Heidelberger Katechismus unter der Überschrift „Wenn dein Kind dich fragt …“. Vom 31. Oktober bis 7. November ist die Ausstellung dann in Gräfrath zu Gast. Am 5. November 2013 gibt es dort einen Vortrag mit Pfarrer Dr. Jochen Denker aus Wuppertal zum Thema „Was ist reformiert?“. Vom 8. bis zum 15. November wird die Ausstellung dann in der Evangelischen Kirche Ketzberg zu sehen sein. Am 12. November kommt der Generalsekretär des Reformierten Bundes, Pastor Jörg Schmidt, nach Solingen und gibt eine „Einführung in den Heidelberger Katechismus“. Vom 17. bis zum 24. November 2013 sind die Tafeln schließlich in der Stadtkirche Ohligs zu besichtigen.

Das Programm im Einzelnen:

25. bis 30. Oktober 2013
Evangelische Kirche Wald

Ausstellung
Walder Kirchplatz 1, 42719 Solingen
Öffnungszeiten im Rahmen der Offenen Kirche:
Sonntag: 11.00 – 13.00 Uhr, Mittwoch: 10.00 – 13.00 Uhr, Donnerstag: 15.30 – 18.00 Uhr, Freitag: 10.00 – 13.00 Uhr

Predigtreihe „Wenn dein Kind dich heute fragt...“
Eine Predigtreihe zu drei Fragen des Heidelberger Katechismus und seinen Antworten damals und heute
Beginn: jeweils um 11.00 Uhr
Ort: jeweils Evangelische Kirche Wald, Walder Kirchplatz 1, 42719 Solingen

Frage 1: Was ist dein einziger Trost im Leben und im Sterben?
Predigt: Pfarrer Bernd Reinzhagen
Termin: Sonntag, 20. Oktober 2013

Frage 55(54): Was verstehst du unter der Gemeinschaft der Heiligen?
Predigt: Pfarrer Hartmut Schneider
Termin: Sonntag, 27. Oktober 2013

Frage 21(20,22): Was ist wahrer Glaube?
Predigt: Pfarrerin Martina Köster-Schneider
Termin: Sonntag, 3. November 2013

31. Oktober bis 7. November 2013
Evangelisches Gemeindezentrum Gräfrath

Ausstellung
Zwinglistr. 21, 42653 Solingen
Öffnungszeiten: nach Vereinbarung mit Pfarrer Axel Stein, Tel.: (02 12) 5 97 67

Reformationsgottesdienst „Was ist dein einziger Trost im Leben und im Sterben?“
Zu Frage 1 des Heidelberger Katechismus
Predigt: Dr. Holger Ueberholz
Termin: Sonntag, 3. November 2013
Beginn: 10.00 Uhr
Ort: Evangelische Kirche Gräfrath, Gräfrather Marktplatz

Vortrag„Was ist reformiert?“
Referent: Pfarrer Dr. Jochen Denker, Wuppertal
Termin: Dienstag, 5. November 2013
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Evangelisches Gemeindezentrum, Zwinglistr. 21, 42653 Solingen

8. bis 15. November 2013
Evangelisches Gemeindezentrum Ketzberg

Ausstellung
Tersteegenstr. 52, 42653 Solingen
Öffnungszeiten: nach Vereinbarung mit Pfarrer Helmut Benedens, Tel.: (02 12) 5 11 12
auch im Rahmen der Kreissynode des Kirchenkreises Solingen am 8. und 9. November 2013 in Ketzberg

Vortrag: Einführung in den Heidelberger Katechismus
Referent: Jörg Schmidt, Generalsekretär des Refor¬mierten Bundes
Termin: Dienstag, 12. November 2013
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Evangelisches Gemeindezentrum,Tersteegenstr. 52

 

17. bis 24. November 2013
Evangelische Stadtkirche Ohligs

Ausstellung
Wittenbergstraße, 42697 Solingen-Ohligs
Öffnungszeiten: nach Absprache mit Pfarrer Gunnar Krüger, Tel.: (02 12) 33 41 50, oder Küsterin Simone Martin, Tel.: (01 57) 35 45 86 11

Gottesdienst„Vom Umgang mit den Anderen“
Predigt: Superintendentin Dr. Ilka Werner
Liturgie: Pfarrer Gunnar Krüger und Team „kreuz und quer“
Termin: Sonntag, 17. November 2013
Beginn: 10.00 Uhr
Ort: Evangelische Stadtkirche Ohligs, Wittenbergstraße

 

17.10.2013



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung