Losung

für den 23.08.2019

Dein, HERR, ist die Größe und die Macht und die Herrlichkeit und der Ruhm und die Hoheit. Denn alles im Himmel und auf Erden ist dein.

1.Chronik 29,11

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Christ Himmelfahrt 2014

Den offenen Himmel feiern

In diesem Jahr fällt der Feiertag "Christi Himmelfahrt" auf den 29.Mai. Auch im Evangelischen Kirchenkreis Solingen gibt es zahlreiche Gottesdienste. Superintendentin Dr. Ilka Werner erklärt, was Christen da eigentlich feiern.

Die Lutherkirche lädt am Himmelfahrtstag zum Taufgedächtnisgottesdienst ein. Die Lutherkirche lädt am Himmelfahrtstag zum Taufgedächtnisgottesdienst ein.

Am kommenden Donnerstag, 29. Mai 2014, wird auch in Solingen das Fest Christi Himmelfahrt gefeiert. Seit dem vierten Jahrhundert begehen Christinnen und Christen 40 Tage nach Ostern diesen Tag. „Das Fest ,Christi Himmelfahrt‘ erinnert uns daran, dass für uns Menschen und für unsere Erde Luft nach oben ist“, erklärt Superintendentin Dr. Ilka Werner. „Wir sitzen nicht wie unter einer Käseglocke, sondern unter einem offenen Himmel: offen für unsere Visionen, Möglichkeiten und Hoffnungen und voller Zukunft."

Seinen Ursprung hat das Himmelfahrtsfest in der biblischen Erzählung von der Auffahrt Jesu Christi in den Himmel. Den biblischen Evangelien zufolge hat er sich als Auferstandener seinen Jüngern auf der Erde gezeigt, mit ihnen Mahlzeiten eingenommen, ihnen den Auftrag erteilt, die frohe Botschaft zu verkündigen, und ihnen Mut zugesprochen. Die Apostelgeschichte berichtet weiter, dass Jesus am 40. Tag nach dem Ostermorgen vor den Augen seiner Jünger leiblich in den Himmel aufgefahren sei. Dieses Bild steht auch für die christliche Gewissheit, dass der auferstandene Jesus Christus der eigentliche Herr der Welt ist und diese in eine gute Zukunft führt. Es ist Bestandteil des Glaubensbekenntnisses, das Christinnen und Christen weltweit in fast jedem Gottesdienst gemeinsam sprechen.

Im Evangelischen Kirchenkreis Solingen gibt es zum Fest „Christi Himmelfahrt“ in allen Gemeinden Gottesdienste. Einige Beispiele:

In der Lutherkirche, Kölner Str. 1, findet ab 11.00 Uhr ein Tauferinnerungsgottesdienst statt, bei dem bereits Getaufte erneut persönlich gesegnet werden. „Obwohl wir den Himmelfahrtsgottesdienst erst seit drei Jahren in dieser Weise gestalten, ist er zu einer Tradition geworden, zu der viele gerne kommen“, freut sich Pfarrer Christian Menge.

In der Kirchengemeinde Wald findet um 11.00 Uhr unter der Überschrift „Aufmachen3“ (sprich: „Aufmachen hoch drei“) ein zentraler Gottesdienst im Gemeindezentrum Fuhr, Fuhrstr. 1, statt. „Das Motto soll andeuten, dass es bei Himmelfahrt um ein dreidimensionales Raumgreifen Gottes geht, in dem auch die Kirche in dreierlei Weise glaubbar und erfahrbar ist: als Gebäude, aber auch als Raum zwischen Himmel und Erde“, erläutert die Walder Pfarrerin Martina Köster-Schneider. Im Anschluss an den Gottesdienst feiert die Walder Gemeinde mit einem Fest mit 1000 Luftballons, Schminken und Basar an der Trasse die Einweihung des neu gestalteten Fuhrgartens.

In der Widderter Kirche, Lacher Straße, feiern die Gemeinden Dorp und Widdert um 18.00 Uhr einen gemeinsamen Jugendgottesdienst.

 

Almut Hammerstaedt-Löhr/Thomas Förster / 28.05.2014



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung