Losung

für den 17.08.2019

So spricht der HERR: Wie lange weigerst du dich, dich vor mir zu demütigen?

2.Mose 10,3

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

1. März 2016 – Lesung und Musik

Die Nacht von Dar es Salaam

Der bekannte Autor Hermann Schulz hat ein Buch geschrieben, in dem er die Geschichte seines Vaters, eines Missionars in Deutsch-Ostafrika, aufarbeitet. Am 1. März kommt Schulz zu einer Lesung nach Ohligs.

Liest aus seinem neuen Buch: Hermann Schulz (Foto: Teta pk). Liest aus seinem neuen Buch: Hermann Schulz (Foto: Teta pk).

Daressalam. Eine Hafenstadt in Ostafrika, die größte Stadt im ehemaligen Deutsch-Ostafrika. Der Kalender zeigt das Jahr 1938, als Unterdrückung und Ausbeutung noch den Alltag der Afrikaner bestimmen. Kann in dieser Welt Gerechtigkeit gelingen?

Im Mittelpunkt des Romans steht das Leben eines jungen Afrikaners mit einem Missionar. Die letzten gemeinsamen
24 Stunden, die die beiden Protagonisten am Vorabend des
2. Weltkriegs in Tanganjika miteinander verbringen, gelten den wichtigsten Ereignissen in zwölf dramatischen Jahren.

Erzählt wird die aufwühlende Geschichte des deutschen Missionars, der lange versucht, seinen Idealen zu folgen und gegen den Strom zu schwimmen, der sich aber am Ende sein Scheitern eingestehen muss. Oder sieht er als Scheitern an, was im Grunde Gelingen war? Auch seine Maßstäbe geraten ins Wanken.

Das Buch wirft vielfältige Lichter auf die Begegnung zwischen Schwarz und Weiß in einer Zeit, als die Kolonialzeit in Afrika in ihre letzte Phase geht. Es beleuchtet die Situation, als Europa in Afrika mit Militär, Verwaltung und Missionaren vertreten war, die alles beherrschten und den Afrikanern ihren Glauben und ihre Lebensweisen aufzwingen wollten.

Der Autor Hermann Schulz ist mehrfach preisgekrönt. Er wurde als viertes Kind eines Missionars in Tanganjika/Tansania geboren und arbeitete nach Gesprächen mit Afrikanern und Einsichten in Missionsarchiven das Leben seines Vaters auf, den er nie kennenlernte. Denn auf der Schiffs-
passage zurück nach Deutschland verstarb der Vater, als Schulz gerade zwei Monate alt war. Hermann Schulz leitete in den Jahren 1967-2001 den Peter-Hammer-Verlag in Wuppertal.

Musikalisch bereichert wird der Abend mit lateinamerikanischer Musik von Edgardo Rodo.

Dienstag, 1.März 2016, Beginn: 19.00 Uhr
Hermann Schulz: Die Nacht von Dar es Salaam
Lesung mit Musik
Evangelische Kirche Wald, Walder Kirchplatz 1, 42719 Solingen


Zu dieser Veranstaltung laden ein:
Evangelische Kirchengemeinde Wald, Evangelischer Kirchenkreis Solingen, Buchhandlung BÜCHERWALD und das Katholische Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid

 

24.02.2016



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung