Losung

für den 09.12.2019

Ihr sollt beim Richten nicht die Person ansehen, sondern sollt den Kleinen hören wie den Großen und vor niemand euch scheuen; denn das Gericht ist Gottes.

5.Mose 1,17

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Evangelische Kirche in Solingen gratuliert Doris Schulz zum 75. Geburtstag

Unermüdliches Engagement für den Dialog zwischen Christen und Muslimen

Der Evangelische Kirchenkreis Solingen gratuliert Doris Schulz, die am Mittwoch (2. Juli 2014) 75 Jahre alt wird. Die Jubilarin ist seit 1996 Mitglied des Kreissynodalvorstands und arbeitet seit vielen Jahren mit Leidenschaft im Christlich-Islamischen Dialog.

Leidenschaft für den Dialog: Doris Schulz. LupeLeidenschaft für den Dialog: Doris Schulz.

„Doris Schulz ist eine überzeugte und überzeugende Christin, die aus der Evangelischen Kirche unserer Stadt nicht wegzudenken ist“, betont die Solinger Superintendentin Dr. Ilka Werner. „Wir danken ihr für das unermüdliche Engagement für unseren Solinger Kirchenkreis.“

Die pensionierte Grundschulrektorin ist seit 1996 Synodalälteste, also nichttheologisches Mitglied des Kreissynodalvorstands. In dieser Funktion hat sie in den zurückliegenden Jahren die Geschicke des Evangelischen Kirchenkreises Solingen maßgeblich mitgestaltet. Ihre größte Leidenschaft gilt dabei dem interreligiösen Dialog. Superintendentin Dr. Werner: „In unserer Stadt wirkt Doris Schulz seit vielen Jahren als ein wichtiger Motor für das Gespräch zwischen Christen und Muslimen. Gemeinsam mit anderen hat sie hohen Anteil daran, dass nach dem schrecklichen Brandanschlag vor 21 Jahren wieder Schritte der Versöhnung und Verständigung möglich wurden.“ Als langjähriges Mitglied in der Leitung des Christlich-Islamischen Gesprächskreises in Solingen hat sich Doris Schulz zu einer Fachfrau des praktischen Dialogs entwickelt, die über Kirchengrenzen hinaus in Solingen geschätzt wird und auf deren Kompetenz auch überregional in der Evangelischen Kirche im Rheinland immer wieder zurückgegriffen wurde. Zuletzt hatte sie im Mai als Mitglied des ökumenischen Trägerkreises den ersten christlich-islamischen Dialogtag für NRW in Krefeld mit vorbereitet. Aufgrund ihrer vielfältigen Aktivitäten ist Doris Schulz nicht nur in diesem Arbeitsbereich bestens vernetzt.

Die Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Solingen verbindet mit den herzlichen Glückwünschen aber auch etwas Wehmut, denn nach der Kirchenordnung muss die Jubilarin mit dem 75. Geburtstag alle Wahlämter in Leitungsgremien der Evangelischen Kirche im Rheinland, also auch im Kirchenkreis Solingen, aufgeben: „Dieser runde Geburtstag wird für Doris Schulz auch mit Abschieden verbunden sein. Umso mehr wünsche ich ihr Gottes reichen Segen für die nächsten Lebensjahre und gute, neue Ideen für die nun wieder reichlichere Freizeit.“

Mit ihrem Geburtstag wird Doris Schulz nicht nur aus dem Solinger Kreissynodalvorstand ausscheiden. Auch ihr Amt als Vorsitzende und Mitglied des „Fachausschusses für Zuwanderung, Integration und Flüchtlingsfragen“ wird am Mittwoch enden. In dieser Funktion hatte sie in den vergangenen Jahren auch die Veranstaltungen der Interkulturellen Woche in der Klingenstadt verantwortlich mitorganisiert. Im Kirchenkreis hat sie sich außerdem im Fachausschuss für das Diakonische Werk in Solingen engagiert. Die zweimal im Jahr tagende Synode des Evangelischen Kirchenkreises Solingen hatte sie bereits im Mai mit langanhaltendem Beifall verabschiedet.

Ihre Arbeit in der Leitung des Christlich-Islamischen Gesprächskreises wird Doris Schulz übrigens auch zukünftig weiterführen: Hierbei handelt es sich um kein Wahlamt innerhalb der Evangelischen Kirche.

 

30.06.2014



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung