Losung

für den 19.09.2021

Steh ab vom Zorn und lass den Grimm, entrüste dich nicht, dass du nicht Unrecht tust.

Psalm 37,8

Gottesdienste
Gottesdienste

Jede Woche einen frischen Gottesdienst oder eine Andacht aus dem Evangelischen Kirchenkreis Solingen finden Sie auf unserem YouTube-Kanal "Klingenkirche".

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe?

Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten der Gottesdienste in den Gemeinden.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Ausstellungseröffnung „Unser Land. 75 Jahre Nordrhein-Westfalen“

Ehrung für Solinger Christlich-Islamischen Gesprächskreis wird Ausstellungsstück zur Geschichte NRWs

Zum 75-jährigen Gründungsjubiläum wird am Freitag (27.08.2021) eine Ausstellung zur Geschichte NRWs eröffnet. Ein Ausstellungsstück kommt aus dem Verwaltungshaus der Evangelischen Kirche in Solingen.

Die Ausstellung wird im Behrensbau am Düsseldorfer Mannesmannufer gezeigt. LupeDie Ausstellung wird im Behrensbau am Düsseldorfer Mannesmannufer gezeigt.

Am kommenden Freitag, 27. August 2021, wird in Düsseldorf aus Anlass des 75. Jahrestages der Gründung des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen die Ausstellung „Unser Land. 75 Jahre Nordrhein-Westfalen“ eröffnet. In acht Kapiteln sollen bis zum Ausstellungsende am 23. Mai 2022 Gegenstände, Dokumente, Fotos und Filme zur Beschäftigung mit der Geschichte unseres Bundeslandes einladen.

Auszeichnung für „Eintreten gegen Fremdenfeindlichkeit“
 

Im Rahmen der neuen Ausstellung wird auch ein Exponat gezeigt, das normalerweise im Verwaltungshaus der Evangelischen Kirche in Solingen hängt: die Auszeichnung „Der Silberne Schuh“, die 2005 an den Christlich-Islamischen Gesprächskreis Solingen verliehen wurde. Die 1980 begründete Institution zum interreligiösen Gespräch war erst der zweite Preisträger des 2004 ins Leben gerufenen und jährlich verliehenen Solinger „Preises für das Eintreten gegen Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung“.

Würdigung des Engagements der Stadt Solingen
 

Die Auszeichnung sowie die dazugehörige vom damaligen Oberbürgermeister Franz Haug unterschriebene Urkunde solle im Ausstellungsbereich zur Zu- und Einwanderungsgeschichte Nordrhein-Westfalens beispielhaft zivilgesellschaftliches Handeln von Bürgerinnen und Bürgern für ein gutes gesellschaftliches Zusammenleben repräsentieren, heißt es in einem Schreiben der Düsseldorfer Ausstellungsmacher. Darin wurde der Evangelische Kirchenkreis Solingen bereits vor Monaten darum gebeten, das Exponat für die Ausstellung zur Verfügung zu stellen. „Dem haben wir natürlich gerne und mit ein klein wenig Stolz zugestimmt“, freut sich Superintendentin Dr. Ilka Werner. Mit der Aufnahme des „Silbernen Schuhs 2005“ in die Ausstellung solle, so heißt es in dem Schreiben weiter, nicht nur die Anstrengung der Stadt Solingen für ein gutes gesellschaftliches Zusammenleben gewürdigt werden, sondern auch das Anliegen des Christlich-Islamischen Gesprächskreises, durch eine „gemeinsame Begegnung auf Augenhöhe und durch ein gegenseitiges Kennenlernen Vorurteile abzubauen bzw. diese gar nicht erst entstehen zu lassen“.

Zweite Auszeichnung für Christlich-Islamischen Gesprächskreis
 

Die langjährige Leiterin des Gesprächskreises Doris Schulz freut sich darüber, dass mit der Aufnahme in die Ausstellung zur NRW-Geschichte die Arbeit des Christlich-Islamischen Gesprächskreises durch den „Silbernen Schuh“ ein zweites Mal in besonderer Weise gewürdigt wird: „2005 wurde uns der Preis zu unserem 25-jährigen Bestehen verliehen. Heute – nach mittlerweile 41 Jahren – treffen wir uns nach wie vor einmal in jedem Monat mit interessierten Gästen zum Gespräch über ein interreligiöses Thema. Jedenfalls soweit die Coronasituation das zulässt.“

Der Solinger Christlich-Islamische Gesprächskreis wurde 1980 unter anderem durch den damaligen evangelischen Pfarrer Eberhard Schmidt aus Wald und Mohammed Zorba vom Islamischen Forum ins Leben gerufen. Die Trägerschaft liegt seit vielen Jahren beim Evangelischen Kirchenkreis und beim Katholischen Stadtdekanat. Langjährige Leiterin ist Doris Schulz, die bis heute das Programm des Gesprächskreises organisiert. Schulz war viele Jahre auch Synodalbeauftragte des Evangelischen Kirchenkreises Solingen für das christlich-islamische Gespräch.

Die Ausstellung „Unser Land. 75 Jahre Nordrhein-Westfalen“ ist vom 27. August 2021 bis zum 23. Mai 2022 im Behrensbau am Düsseldorfer Mannesmannufer zu besichtigen.

 

26.08.2021



© 2021, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung