Losung

für den 16.12.2019

Bringt eine Mutter es fertig, ihren Säugling zu vergessen? Hat sie nicht Mitleid mit dem Kind, das sie in ihrem Leib getragen hat? Und selbst wenn sie es vergessen könnte, ich vergesse euch nicht!

Jesaja 49,15

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Einführung am 4. Advent

Neue Mitglieder im Kreissynodalvorstand

 Im November hat die Kreissynode neue Mitglieder gewählt. Am 4. Advent (Sonntag, 21. Dezember 2014) werden sie von Superintendentin Dr. Ilka Werner im Gottesdienst in der Dorper Kirche eingeführt.

Ab Sonntag (stellvertretende) Mitglieder im KSV: Annegret Pallasch, Michael Stemm, Superintendentin Dr. Ilka Werner, Pfarrerin Corinna Maßmann (v.l.). LupeAb Sonntag (stellvertretende) Mitglieder im KSV: Annegret Pallasch, Michael Stemm, Superintendentin Dr. Ilka Werner, Pfarrerin Corinna Maßmann (v.l.).

Am vierten Advent werden die neu gewählten Mitglieder des Solinger Kreissynodalvorstands (KSV) in einem Gottesdienst ab 11.00 Uhr in der Dorper Kirche, Schützenstraße 159, durch Superintendentin Dr. Ilka Werner in ihre neuen Ämter eingeführt. Gleichzeitig wird das langjährige KSV-Mitglied Doris Schulz feierlich verabschiedet. Sie war bereits im Spätsommer wegen Erreichens der Altersgrenze aus dem KSV ausgeschieden. Ebenfalls ausgeschieden war Pfarrer Axel Stein, der in eine Gemeinde am Niederrhein gewechselt war.

Die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises hatte im November die neuen Mitglieder für den Kreissynodalvorstand gewählt. Nachfolgerin der ausgeschiedenen Synodalältesten (also nichttheologisches Mitglied des KSV) Doris Schulz wurde die Kirchenmusikerin und bisherige stellvertretende Synodalälteste Annegret Pallasch aus Dorp. Neuer stellvertretender Synodalältester wurde der Versicherungskaufmann Michael Stemm aus Widdert. Zum neuen 1. stellvertretenden Skriba (also Schriftführer) wurde der Dorper Pfarrer Jo Römelt und als 2. stellvertretende Skriba die Berufsschulpfarrerin Corinna Maßmann gewählt.

Im Evangelischen Kirchenkreis Solingen wird der KSV nach der Einführung am 21.12.2014 aus folgenden Mitgliedern bestehen:
Pfarrerin Dr. Ilka Werner - Superintendentin
Pfarrer Thomas Förster - Synodalassessor (1. stellvertretender Superintendent)
Pfarrerin Martina Köster-Schneider - Skriba (2. stellvertretende Superintendentin)
Vors. Richter am Landgericht a.D. Dr. Horst Butz – Synodalältester
Diplom-Ingenieur Stefan Dalaff – Synodalältester
Dr. med. Irmela Müller-Stöver - Synodalälteste
Kantorin Annegret Pallasch- Synodalälteste

Dazu kommen noch sechs stellvertretende KSV-Mitglieder: Pfarrer Joachim Römelt, Pfarrerin Corinna Maßmann, Friedhelm Kampf, Claudia Mix, Rainald Rasemann und Michael Stemm.

Verabschiedung im Juni auf der Kreissynode und jetzt im Gottesdienst: die langjährige Synodalälteste Doris Schulz. Verabschiedung im Juni auf der Kreissynode und jetzt im Gottesdienst: die langjährige Synodalälteste Doris Schulz.

Stichwort: Superintendentin und Kreissynodalvorstand
Die Leitung des Evangelischen Kirchenkreises Solingen liegt bei der Kreissynode, die in der Regel zweimal im Jahr tagt. Präsidium der Kreissynode ist der Kreissynodalvorstand, kurz: KSV, der zwischen den Synodaltagungen als geschäftsführendes Leitungsorgan fungiert. Vorsitzende der Synode sowie des KSV ist die Superintendentin. Sie repräsentiert den Evangelischen Kirchenkreis in der Öffentlichkeit und ist Dienstvorgesetzte der evangelischen Pfarrerinnen und Pfarrer sowie der Mitarbeitenden des Kirchenkreises.

Zum siebenköpfigen Kreissynodalvorstand gehören außer der Superintendentin sechs weitere Vorstandsmitglieder, von denen zwei aus dem Pfarramt kommen. Die vier so genannten Synodalältesten sind ehrenamtliche Leitungsmitglieder, die kein Pfarramt ausüben. Darüber hinaus gehören 1. und 2. stellvertretende Skriba sowie vier stellvetretende Synodalälteste zum Kreissynodalvorstand und nehmen regelmäßig mit beratender Stimme an den Sitzungen teil.
Die Amtszeit beträgt acht Jahre, alle vier Jahre wird die Hälfte der Positionen neu gewählt.

 

19.12.2014



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung