Losung

für den 24.08.2019

Wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen, spricht der HERR.

Jeremia 29,13-14

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Wiedereinweihung der Solinger Stadtkirche

Die Türen weit aufmachen

 Mit einem Festgottesdienst wurde am 1. Advent die umgestaltete Stadtkirche mitten in Solingens City neu eröffnet. Zweieinhalb Jahre Bauzeit liegen hinter der Gemeinde. Zum neuen Konzept gehören auch ein ökumenisch betriebenes Café und ein Bürgersaal.

Pfarrerinnen und Presbyteriumsmitglieder bringen Bibel, Osterkerze und Abendmahlsgeschirr zum Altar. LupePfarrerinnen und Presbyteriumsmitglieder bringen Bibel, Osterkerze und Abendmahlsgeschirr zum Altar.

"Ich kann mir keinen schöneren Termin vorstellen, um diese Kirche wiedereinzuweihen, als den Ersten Advent!" Sichtlich bewegt freute sich Pfarrerin Jutta Degen, dass nach zweieinhalbjähriger Bauzeit und immer neuen Verzögerungen der Termin der Wiedereinweihung der Stadtkirche endlich gekommen war.

Zu Beginn des Gottesdienstes trugen beiden Stadtkirchenpfarrerinnen Jutta Degen und Friederike Höroldt sowie Mitglieder des Stadtkirchen-Presbyteriums in einer feierlichen Prozession zunächst Altarbibel, Osterkerze, Taufschale und weitere Utensilien nach vorne, um den neugestalteten Altarraum für den nun folgenden ersten Gottesdienst in der neuen Stadtkirche auszustatten. In dem feierlichen Festgottesdienst mit rund 600 Menschen, die nicht alle einen Sitzplatz finden konnten, bildeten die ersten Zeilen von Martin Luthers bekanntem Adventlied "Macht hoch die Tür, die Tor macht weit" auch das Motto für den freudigen Anlass. In ihrer Predigt betonte Pfarrerin Degen, dass auch die neue Stadtkirche keinen Selbstzweck darstellen dürfe: "Nun kommt es auch darauf an, dass wir die Türen weit aufmachen, um Gott hereinzulassen."

Ein heller freundlicher Innenraum, eine flexible Bestuhlung statt der alten Kirchenbänke und eine in Holz gehaltene Ausstattung des Altarraums mit Altar, Kanzel und Taufbecken überzeugte viele Gottesdienstteilnehmende davon, dass sich das lange Warten auf die Wiedereröffnung gelohnt hat. Zukünftig soll die Stadtkirche aber nicht nur Raum für Gottesdienste bieten: Ein großer Bürgersaal für Veranstaltungen aller Art mit bis zu 200 Gästen sowie das neueröffnete "Cafe Gloria", in dem die Stadtkirchengemeinde gemeinsam mit der katholischen Nachbargemeinde St. Clemens ein  Café betreiben wird, zeigen, dass aus der alten Stadtkirche nun eine modernes Kirchen- und Bürgerzentrum mitten in der Solinger City werden soll.

Beim Empfang im Anschluss an den Gottesdienst freute sich dann auch die Solinger Superintendentin Dr. Ilka Werner besonders darüber, dass die Stadtkirche sich mit ihrem neuerrichteten Haupteingang zukünftig direkt zum Fronhof hin öffne: "Ich habe gehört, früher habe die Stadtkirche auf viele geradezu verschlossen gewirkt. Ich bin froh, wie einladend sie jetzt geworden ist."

Sanierung und Umbau der Kirche haben insgesamt 4,1 Millionen Euro gekostet. 1,8 Millionen davon trägt die Stadtkirchengemeinde. Der Rest kommt aus EU-Fördermitteln im Rahmen eines Programms zur Stärkung von Innenstädten. Für den eigenen Anteil hat die Gemeinde bereits vor Jahren andere Standorte aufgegeben und konzentriert sich zukünftig ausschließlich auf die Stadtkirche.

 

Thomas Förster / 01.12.2014



© 2019, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung