Losung

für den 27.09.2021

Ehe ich gedemütigt wurde, irrte ich; nun aber halte ich dein Wort.

Psalm 119,67

Gottesdienste
Gottesdienste

Jede Woche einen frischen Gottesdienst oder eine Andacht aus dem Evangelischen Kirchenkreis Solingen finden Sie auf unserem YouTube-Kanal "Klingenkirche".

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe?

Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten der Gottesdienste in den Gemeinden.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

Adventszeit trotz Corona

Evangelische Gemeinden feiern Advent trotz Corona

Open air, online und ortsungebunden – das sind die Trends, mit denen die Gemeinden im Evangelischen Kirchenkreis Solingen in diesem Jahr wegen der notwendigen Corona-Beschränkungen Advent feiern.

Noch viel Platz zum Mitgestalten: Die Aufderhöher Weihnachtskrippe am 1. Advent (Foto: rupelrath.de) LupeNoch viel Platz zum Mitgestalten: Die Aufderhöher Weihnachtskrippe am 1. Advent (Foto: rupelrath.de)

Normalerweise ist in jeder Kirchengemeinde der Veranstaltungskalender für die Adventszeit prall gefüllt. Gutbesuchte Adventsbasare im Kirchenzentrum, vorweihnachtliche Seniorenfeiern im Gemeindesaal oder das gemeinsame Singen von Advents- und Weihnachtsliedern in der vollen Kirche gehören in vielen Gemeinden eigentlich traditionell dazu. Die Corona-Pandemie zwingt die Gemeinden in diesem Jahr jedoch dazu, alternative adventliche Angebote zu entwickeln, die Menschenansammlungen vermeiden, gut belüftet sind und trotzdem gerade in Pandemiezeiten die Vorfreude darauf wecken, dass Jesus kommt.

Bereits am 1. Advent lud die Gräfrath Gemeinde zu einem Rundgang durch den Stadtteil ein. Unter der Überschrift: „Advent: Jesus kommt und ich mache mich auf den Weg“ konnten an zwölf Stationen über QR-Codes adventliche Texte und Melodien abgerufen werden. Schon am Vorabend feierte die Widderter einen adventlichen Gospelgottesdienste auf der Online-Plattform ZOOM.

Musikalische Adventslichter in Merscheid
In der Evangelischen Kirchengemeinde Merscheid bitten Pfarrer Dirk Stark und weitere Mitwirkende zur musikalischen Andacht und gemeinsamem Singen mit Maske und Abstand. Die „Merscheider Adventslichter“ auf dem Platz neben der Merscheider Kirche, Hofstr. 10, beginnen an allen vier Adventsonntagen um 16 Uhr. „Gemeinsames Singen ist in der Coronazeit nur draußen möglich“, sagt Stark, „aber gerade bei Kerzenlicht wird das wunderschön!“ Während der Andacht sei auch die Kirche geöffnet, aber nur zum Gucken, nicht zum Betreten, erklärt der Merscheider Pfarrer: „Wir laden dazu ein, einen Blick in die adventlich geschmückte Kirche zu werfen und mitzuerleben, wie sich die Krippe von Woche zu Woche entwickelt.“ Das ist übrigens auch unter der Woche möglich: montags bis freitags von 9-12 Uhr. Wer nicht mit leeren Händen kommen mag, kann Schmuck für den Christbaum mitbringen. Vor der Kirche steht eine Tanne und wartet darauf, von Kindern und Erwachsenen mit selbstgebasteltem Christbaumschmuck dekoriert zu werden.

Weihnachts-Schaufenster in Rupelrath
Die Kirchengemeinde St. Reinoldi Rupelrath präsentiert in der Nähe des Busbahnhofs das „Aufderhöher Weihnachts-Schaufenster“. Immer zum Adventswochenende wird ein Schaufenster neugestaltet. Zum ersten Advent lautete das Motto „Das Christkind hat ein Herz für schwarze Schafe“. Zahlreiche Schafe unterschiedlicher Farben besiedeln jetzt das Schaufenster. Und mittendrin: ein schwarzes. Zum zweiten Advent gibt es ein neues Schaufenster.
An der Kirche findet sich die „Opdahüher Weihnachtskrippe zum Mitmachen“: Am 1. Advent war die lebensgroße Krippe bis auf einen Heuballen leer und zwei ausgesägte „Maria und Josef“-Figuren aus Holz waren vollkommen unbemalt. Bis Weihnachten soll sich die Krippe nun füllen: mit Farben und weiteren Figuren. Wer Lust hat, kann mitmachen und etwas beisteuern.

INFO
In fast allen Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises finden auch an den Adventssonntagen Gottesdienste am Morgen unter den gegenwärtig geltenden Bedingungen statt. Dazu gehören aktuell überall eine Maskenpflicht auch am Platz und hinreichender Abstand zwischen den Sitzplätzen. Die Zahl der Plätze ist überall stark reduziert. Per Internet können adventliche Online-Gottesdienste aus der Lutherkirche, der Dorper Kirche und der Christuskirche in Rupelrath mitgefeiert werden. Eine Übersicht der Gottesdienste sowie Hinweise, wo dazu eine Anmeldung nötig ist, gibt es unter www.klingenkirche.de.

 

 

02.12.2020



© 2021, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung