Losung

für den 10.04.2020

Wohl dem, der den HERRN fürchtet, der große Freude hat an seinen Geboten!

Psalm 112,1

Gottesdienste

Suchen Sie einen Gottesdienst in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Termine, Orte und Zeiten.

mehr
Newsletter

Sie möchten regelmäßig mit Informationen und Meinungen aus der Evangelischen Kirche in Solingen versorgt werden? Hier können Sie unseren 14-tägigen Newsletter abonnieren.

mehr
Kontakt

Möchten Sie wissen, zu welcher Gemeinde Sie gehören? Wer als Pfarrerin oder Pfarrer für Sie zuständig ist? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht.

mehr
Diakonie
Diakonie

Konkrete Beratung, praktische Hilfe und menschliche Zuwendung - mit diesem Angebot setzt sich das Diakonische Werk des Kirchenkreises für die Menschen der Stadt Solingen ein.

mehr
Gemeinden
Gemeinden mehr
Service

75 Jahre Ende des 2. Weltkriegs

Evangelische Kirche informiert über Anti-Kriegs-Chorprojekt am 8. Mai 2020

Zum 75. Jahrestag des Endes des 2. Weltkriegs plant der Kirchenkreis am 8. Mai 2020 einen großen Friedensabend. Mitwirkende sind willkommen. Ein Infoabend informiert über Möglichkeiten bei Chor oder Choreographie dabei zu sein.

Lupe

Am 8. Mai 2020 jährt sich in Deutschland und Europa das Ende des 2. Weltkriegs zum 75. Mal. An diesem Tag veranstaltet der Evangelische Kirchenkreis Solingen unter der Überschrift „Nie wieder Krieg!“ um 19.30 Uhr in der Lutherkirche, Kölner Str. 1, ein „Konzert für den Frieden“. Im Zentrum des Friedensabends wird das Chorwerk „The Armed Man: A Mass for Peace“ des walisischen Komponisten Karl Jenkins stehen, das im Jahr 2000 uraufgeführt wurde. Zusätzlich werden Worte von Superintendentin Dr. Ilka Werner, Oberbürgermeister Tim Kurzbach und Hanna Attar den besonderen Gedenktag würdigen. Das Besondere: Solingerinnen und Solinger erhalten die Möglichkeit, diesen Abend nicht nur im Publikum mitzuerleben, sondern als Teil eines Projektensembles auf der Bühne mitzugestalten. „Das Stück ist sehr gut auch für Sängerinnen und Sänger geeignet, die nicht regelmäßig im Chor singen, sondern im Rahmen dieses besonderen Projektes proben möchten“, betont die Kreiskantorin des Evangelischen Kirchenkreises Stephanie Schlüter, die auch die künstlerische Leitung des Projekts hat.

Musikalische Messfeier für den Frieden
Angelehnt an eine musikalische Messfeier integriert das Anti-Kriegs-Opus „The Armed Man: A Mass for Peace“ von Karl Jenkins Elemente anderer Kulturen sowie Texte zeitgenössischer Autoren. „Es ist ein hoch emotionales Stück“, betont Schlüter. „Musik kann eine wichtige Rolle spielen, wenn es darum geht, Menschen für den Krieg zu begeistern. Aber auch, wenn dann Tod und Zerstörung zu betrauern sind. Jenkins‘ Musik macht sehr anschaulich, welche verheerenden Folgen der Krieg hat.“

Mitgestaltung möglich
Passend zu der Chormusik sollen auch weitere Elemente wie Tanz und Raumgestaltung dazu beitragen, dass der Friedensabend zu einem eindrücklichen und mahnenden Erlebnis wird. Schlüter: „Die Musik von Jenkins verlangt geradezu nach passender Bewegung.“ Damit auch viele junge Menschen an diesem besonderen Abend teilhaben, hat sie sich mit der evangelischen Schulreferentin, Pfarrerin Corinna Maßmann, zusammengetan. Gemeinsam werben beide dafür, den Abend nicht nur als Zuschauerin oder Zuhörer zu erleben, sondern auch aktiv mitzugestalten. Dafür laden Schlüter und Maßmann interessierte Sängerinnen und Sänger bzw. Tänzerinnen und Tänzer unterschiedlichen Alters ein, am 8. Mai 2020 ab 19.30 Uhr gemeinsam mit der Dorper Kantorei, dem Dorper Jugendchor „Sound of Joy“, Akteuren des Tanzstudios Anne Grafweg sowie dem Jugendsinfonieorchester Solingen auf der Bühne zu stehen. Die Probenarbeiten dazu werden im Januar 2020 beginnen. Für Interessierte, die an der Choreographie mitwirken möchten, ist ein spezieller Workshop mit der Solinger Choreografin Anne Grafweg geplant.

Informationen beim Auftaktabend
Um Interessierte ausführlicher über Möglichkeiten der Mitwirkung zu informieren, laden Stephanie Schlüter und Corinna Maßmann zu einem Auftaktabend ein: Am Freitag, 17. Januar 2020, gibt es von 19.30 bis 21.00 Uhr in der Dorper Kirche, Schützenstr. 159, viele Informationen zum Konzert, eine Schnupper-Probe sowie die Möglichkeit, sich direkt zur Mitwirkung anzumelden. Wer für den Friedensabend am 8. Mai in der Lutherkirche mitproben möchte, aber zum Auftaktabend am 17. Januar in der Dorper Kirche verhindert ist, kann sich auch direkt bei Kreiskantorin Stephanie Schlüter melden (Mail: stephanie.schlueter@ekir.de).

 

08.01.2020



© 2020, Evangelische Kirche in Solingen
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung